Mädchen

Unglücklicher gehörnter Ehemann

Normalerweise brachte Eckhards Frau Marion morgens ihre Tochter zur Schule, doch seit sie wieder halbtags arbeitete, war dies nun seine Aufgabe. Nicht das ihn das groß störte, schließlich lag Theas Schule genau auf dem Weg zu seiner Arbeit, der Arbeitsplatz seiner Frau hingegen lag in der exakt entgegengesetzten Richtung. Eckhard hatte seine Tochter trotz des allmorgendlichen Stoßverkehrs gerade noch rechtzeitig[...]

weiterlesen

Voller Leidenschaft und Sehnsucht

Zu Hause wartete niemand auf die mollige Tabea. Ihre Eltern und die jüngere Schwester verbrachten das Wochenende bei Verwandten. Sie wollte das Wochenende aber lieber mit Nelly, ihrer besten und einzigen Freundin verbringen. Tabea saß nun bei regnerischem Wetter auf den Treppenstufen vor dem Gymnasium und erwartete Nelly, die versprochen hatte, sie mit ihrem Freund hier ab zu holen. Dies[...]

weiterlesen

Verflixtes Ding am Pool

Bloss keinen Stress mehr und nun einen ganzen Monat Urlaub ohne Frauen. Meine Ehe war in die Brüche gegangen und war nun endlich Vergangenheit mit Richters Gnaden. Das war die Ausgangslage, als ich die kleine Feriensiedlung auf einer Urlaubsinsel erreichte. Direkt im Dorf gelegen versprach sie dennoch eine gute Mischung aus Entspannung und unterhaltsamem Nachtleben. Gleich beim Betreten der Feriensiedlung[...]

weiterlesen

Allein schon der Gedanke – Teil 1

Endlich Schulfrei für ganze zwei Monate. Emilias Herz hüpfte vor Freude und auch ein bisschen vor Aufregung darüber, was wohl in der nächsten Woche auf sie zukommen würde. Für die erste Woche ihrer Ferien war nämlich ein Praktikum in einer gewissen Firma Allprint AG geplant um herauszufinden, ob ein zukünftiger Bürojob etwas für sie wäre. Emilia war eine junge Frau[...]

weiterlesen

Allein schon der Gedanke – Teil 2

Am Morgen danach zusammen mit Theo in der Firma zu erscheinen war Emilia etwas peinlich, erst recht noch, weil sie immer noch dieselben Klamotten wie am vorhergehenden Abend trug. Sie hatte allerdings die Strümpfe und die Strapse weggelassen und in ihre Handtasche gepackt, die sie bei sich trug. Der Pförtner grinste sie – wie sie glaubte – wissend an, als[...]

weiterlesen

Aber es ist schmutzig

Im selben Haus wie ich wohnt eine Frau namens Beril mit ihrer Familie. Sie ist Mitte zwanzig, gertenschlank, hat schwarze Haare und ist sehr gesprächig. Ebenfalls im selben Haus wohnt Selin. Ebenfalls mit ihrer Familie. Sie ist ca. dreißig, hat auffallend schöne Brüste und zudem einen tollen runden Hintern! Sie ist aber eher scheu und abweisend. Doch ich vermute hinter[...]

weiterlesen

Als erster Mann auserkoren

Zu uns, in meinen kleinen Betrieb mit nur wenigen Mitarbeiterinnen, wurden ab und an Praktikantinnen für die Dauer von zwei Wochen geschickt. In den Berichten, die sie schrieben, wurde viel gelobt. Das stellte auch meine Firma in ein gutes Licht und war natürlich beste Werbung. Dieses mal hatten sie mir eine achtzehnjährige geschickt. Melinda war eine Augenweide von Frau. Als[...]

weiterlesen

Erste Lust und Liebe

Nico sah gut aus, hatte einen durchtrainierten Körper von seinen sportlichen Aktivitäten und viele Mädchen bewunderten ihn. Allerdings war er sehr schüchtern und die Scheidung seiner Eltern hatten ihn auch nicht gerade selbstbewusster gemacht. Daraufhin zog seine Mutter mit ihm in eine andere Stadt um. Dort fand er schnell einen Freund. Tony saß in der Schule neben ihm und beide[...]

weiterlesen

Von Bi-Freundin verführt

Gestern hatte Heidi ihren vermeintlichen Traummann kennengelernt. Nico betrieb eine gut laufende Designer-Firma mit drei Männern und zwei Frauen als Angestellte. Heidi selber war gut versorgt geschieden und musste nicht arbeiten für ihren Unterhalt. Deshalb hatte sie viel Zeit, sich um ihre Tochter aus dieser Ehe zu kümmern. Ihr Mann hatte sich nach zwanzig Jahren Ehe mit einer jüngeren Frau[...]

weiterlesen

Seiltanz zwischen beiden Ufern

Es ist schon viele Jahre her, ich war nun siebzehn jährig. Doch für schöne Wäsche interessierte ich mich schon viel früher von klein an. Leider war die Wäsche die für mich erreichbar war, also die meiner Mutter und die meiner zwei Jahre älteren Schwester, viel zu groß und sah an mir eher lächerlich aus. Aber jetzt war meine Schwester neunzehn[...]

weiterlesen

Dieses junge freche Ding

Dieses junge Ding am Nudisten-Strand beobachtete mich schon den ganzen Vormittag und schlich mir auf Schritt und Tritt hinterher. Sie trug ein viel zu langes Schlabber-Shirt, welches beinahe bis zu ihren Knien herunterhing. Auch als ich zu den Toiletten musste, folgte sie mir unverblümt. Es war mir völlig rätselhaft was sich dieses etwa neunzehnjährige hübsche Mädchen dabei dachte oder was[...]

weiterlesen

Überfall im Freibad

Frank war seit einigen Monaten wieder Single, seine letzte Beziehung war nach drei Jahren auseinander gegangen. Nicht im Streit sondern eher aus Vernunft, weil das Verhältnis einfach langweilig geworden war und es besser war, dass jeder seines eigenen Weges ging. Dieses Jahr hatte er keine großen Urlaubspläne und alleine reisen war sowieso nicht so Seins. Zudem war er in eine[...]

weiterlesen

Die reizvolle Problemlöserin

Kati fuhr langsam, nach einer bestimmten Adresse suchend, den einzeln stehenden Häusern am Hang entlang. Die Gegend war etwas außerhalb der Stadt und war ganz offensichtlich von wohlhabenden Menschen bewohnt. Große alte Bäume, gepflegte Gärten, Pools und lange Zufahrten. Eine schöne, ruhige Gegend, genau das Richtige, um in Ruhe ihr Studium zu absolvieren. „Wenn jetzt die Vermieter auch noch nett[...]

weiterlesen

Sag mir was du willst

Sophies Sexleben lag seit längerer Zeit auf Eis, obwohl sie eine attraktive Mitte-Vierzigerin war. Sie war geschieden und hatte sich in die Arbeit gestürzt. Das liess sie erfolgreich und wohlhabend werden. Regelmäßige sportliche Aktivitäten hatte ihren Körper sehr schlank gehalten. Sogar ihr Bauch war noch flach und wies kaum Fältchen auf. Sie war mittelgroß und hatte ihr blondes Haar sehr[...]

weiterlesen

Im Licht der Scheinwerfer

Der Club war nicht besonders voll als ihn Marisa und Tony betraten. Es war zwar erst Nachmittag, doch die Beleuchtung und die die Musik erzeugten ein anderes Ambiente. Es hätte genauso gut in einer Bar mitten in der Nacht sein können. Marisa und ihr Begleiter gingen durch den Dunst aus Kunstnebel und Zigarettenqualm zur Theke und fanden zwei freie Barhocker.[...]

weiterlesen

Wandlung zur begehrenswerten Frau

Es war extrem schwül und die feuchte Hitze schlug auf die Stimmung der Jungs und des Mädchens. Sogar auf das sonst beliebte Dartspielen hatte niemand Lust. Die Gruppe bestand aus Adrian, Martin, Sandro und Florian, vier 18 jährige Jungs und Nadja, einem gleichaltrigen Mädchen. Schon seit über vier Jahren hielten die fünf zusammen wie Pech und Schwefel und Nadja war[...]

weiterlesen

Claras Abenteuer – Teil 1

Clara war Mitte zwanzig, schlank und sportlich. Sie trieb regelmäßig diverse Sportarten wie Joggen, Skifahren, Radfahren und war mehrmals die Woche im Krafttraining-Center anzutreffen. Zudem arbeitete sie vorläufig noch in einer Bank. Heiraten mit ihrem lieben Michael war in naher Zukunft geplant und sie wollten dann auch Kinder haben. Soweit war eigentlich alles gut und normal, doch trotzdem fehlte ihr[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 2

Quentin machte am nächsten Tag pünktlich Feierabend um Vanessa von der Schule abzuholen. Er holte Sie an der Haltestelle ab. „Hallo Vanessa welch ein Zufall, steig ein ich nehme dich mit“ „Oh hallo Quentin, das ist ja Klasse, da bin ich eher zu Hause“ Vanessa stieg in den Bus ein und Quentin fuhr los. „Zieh deine Hose und deinen Slip[...]

weiterlesen

Dramatische Verwandlungen

Es schneite ohne Unterlass, so dass man kaum etwas sehen konnte. „So ein Mistwetter aber auch“ murmelte Nicole, die den Wagen über die tief verschneite Straße steuerte. Ach was, meinte Adriana auf dem Beifahrersitz, die vor lauter Vorfreude auf das verlängerte Wochenende auf der Ski-Hütte die Gefahren des plötzlichen Winterwetters unterschätzte. Hinten im Wagen saßen noch Esther und Inga, die[...]

weiterlesen

Die zwei Schwestern und ich

Sie hieß Judith und wohnte im selben Haus und auf derselben Etage wie ich, nur zwei Wohnungen weiter. Wir wuchsen sozusagen zusammen auf, da wir vor ein paar Jahren in dieses Haus eingezogen waren. Meine Eltern waren über meine Freundschaft mit Judith nicht so erfreut, weil sie ihre Familie nicht mochten. Aber ich fand Judith super, daher war mir das[...]

weiterlesen

Zwei Mädels unter sich

Die Beziehung zwischen Franziska und ihrem Freund Hendrik lief ganz gut. Sie waren beide Anfang zwanzig, konnten über alles reden und waren füreinander da. Trotzdem schlich sich bei Franziska seit einiger Zeit eine emotionale Distanziertheit ein. Es war ein langsamer und schleichender Prozess. Sie merkte immer mehr, dass sie sich von anderen Mädchen angezogen fühlte. Wenn sie in die Stadt[...]

weiterlesen

Ganz leicht überfordert

„Ach komm schon Mutter! Party… Wir sind doch keine Kinder mehr.“ „Zum letzten mal Rebecca: Auch wenn du und deine Freundinnen nun alle über achtzehn seid, in diesem Haus wird kein Alkohol getrunken. Erst recht nicht wenn wir nicht zuhause sind! Ihr feiert hier keine Party allein. Entweder passt Onkel Georg auf euch auf“ – sie zeigte dabei streng auf[...]

weiterlesen

Zu Sexspielchen genötigt

In der Schule geriet ich in den Fokus einer Mädchenbande, die mich zu Sexspielchen nötigte. Anfangs waren es drei Mädchen aus einer Klasse über mir die schon fast „fertige“ Frauen waren. Alles fing damit an, dass ich zu einem Mädchen aus dieser Klasse über mir nach hause musste, um von ihr Englischnachhilfe zu bekommen. Sie hieß Alicia, hatte dunkle lange[...]

weiterlesen

Erwachende Sexualität

Mein Name ist Hanna, 32-jährig und alleinstehend. Als zwölfjähriges Mädchen lernte ich im Urlaub auf dem Bauernhof Inga kennen. Sie war fünfzehn und die Tochter des Bauern bei dem wir wohnten. Meine Eltern waren froh, dass Inga mit mir spielte, denn ich hatte noch zwei kleinere Geschwister mit denen sie genug beschäftigt waren. Inga zeigte mir den ganzen Bauernhof mit[...]

weiterlesen

Sexuelles Erwachen – Teil 1

Kimi war ein junger Mann wie tausend andere auch, aber andererseits auch wieder anders. Er war sehr hübsch, hatte durch den Sport einen durchtrainierten Körper und war der Schwarm aller Mädchen. Doch seine Schüchternheit ließ ihn noch immer als Single und Jungmann durchs Leben gehen und die Scheidung seiner Eltern im letzten Jahr hatte nicht gerade dazu beigetragen, ihn in[...]

weiterlesen

Sexuelles Erwachen – Teil 2

Kimi hatte heute Vormittag zum ersten Mal überhaupt nackt gebadet und nun tobte er schon wieder nackt im Wasser, auch wenn es diesmal nur mit seinem besten Kumpel war. Die beiden hatten sich schon so oft nach dem Training beim Duschen nackt gesehen, das es nichts besonderes war. Das komische an der Situation war nur, das jederzeit Maxs Schwester oder[...]

weiterlesen

Viel Sex im Kopf

Als ich das erste mal auf einen dominanten Mann traf, der mir half meine Neigungen zu entdecken, war ich gerade knapp achtzehn und noch sehr unerfahren. Da ich schon immer viel Sex im Kopf hatte und wesentlich jünger aussehe als ich bin, spielte ich gerne das kleine Mädchen. Ich habe es geliebt mit großen Kulleraugen und Schmollmund wesentlich ältere Männer[...]

weiterlesen

Der Schwimmbadbesuch

Ich hatte meine erste Stelle als Lehrer auf dem Land bekommen. Es war Sommer und ich war froh endlich im Beruf arbeiten zu können. Die alten Lehrer wollen keine Klassen mehr und und sind froh das die jungen sie entlasten. Das einzige was mir an meiner neuen beruflichen Situation nicht schmeckte, war die Tatsache, dass meine Schule gut 200 Kilometer[...]

weiterlesen

Von nackter Masseuse verwöhnt

In meiner Kindheit hatte ich es meist mit rüden Barbieren zu tun, die mir die Zeit zum Spielen raubten, an meinen Haaren zogen und mich hässlicher machten als es wirklich nötig gewesen wäre, was mir damals allerdings weniger wichtig war. In früher Jugend bin ich dann an einen Friseur geraten, auf dessen offenbar stadtbekannte, homoerotische Neigung ich erst aufmerksam gemacht[...]

weiterlesen

Bis zum letzten Tropfen

Die beiden Hübschen werden überrascht sein das ich heute früher zurück komme, dachte ich so bei mir, als ich meine Tennissachen wieder einpackte und durch den Platzregen zum Auto lief. Ich besitze im Ort eine kleine Backstube und beliefere die ansässigen Lebensmittelgeschäfte mit frischen Brot und Kuchen und wenn ich Dienstag Nachmittag zum wöchentlichen Tennismatch gehe, kann ich mich darauf[...]

weiterlesen

Beschämt und gedemütigt

Ich heisse Renate, Mitte dreissig, bin recht attraktiv und lebe mit meinem Mann, einem erfolgreichen Unternehmer, in einem schicken Haus, welches auf dem Gelände unserer Baufirma liegt. Und dort kam es letztes Jahr zu einem Ereignis von der ganz besonderen Sorte, über das ich meinem Mann, der damals im Ausland weilte, bis dato kein Wort erzählt habe… Es war kurz[...]

weiterlesen

Reife Frau in Dessous

Ich sah sie, wie sie einen Getränkekasten aus dem Auto hob und auf dem Gehweg abstellte. Ich parkte vor ihr ein und sprach sie an. Hallo, das ist doch keine Arbeit für eine Frau, wo ist den der Paul? Ach der ist noch bis Samstag auswärts… Paul war ihr Mann. Handelsvertreter, 49, dauernd unterwegs aber wohl gut in seinem Fach,[...]

weiterlesen

Schlank und schöne Proportionen

Ab in die Sauna. Wie immer und Mittwochs ist es immer recht leer hier im Thermalbad. Heute ist mein freier Nachmittag. Ab und zu ein paar Seniorenmänner, seltener eine ältere Frau… und ganz selten eine Gleichaltrige zum Gespräche führen. So nehme ich mir halt immer was zum Lesen mit, damit es im Ruheraum nicht zu langweilig wird. Seit einer halben[...]

weiterlesen

Noch so neu als Mädchen

Obwohl seit einigen Tagen große Ferien waren gab ich Josephine, Alina und Vanessa wieder Nachhilfe in Mathe. Alina hatte an diesem Tag Geburtstag und ich hatte eine Flasche Sekt mitgebracht. Wir kamen richtig in Stimmung und Vanessa holte eine zweite Flasche aus dem Kühlschrank. Nach der zweiten Flasche wurde ich übermütig und erzählte, dass ich einen verrückten Traum gehabt hätte.[...]

weiterlesen

Das Pornovideo Casting

Als Mariella zu mir kam, ahnte ich sofort, dass etwas nicht stimmte. Sie sah ausgesprochen betreten aus und druckste verlegen herum. Dann packte sie eine Videokassette auf den Tisch und meinte: „Papa, ich hab Mist gebaut…“ Ich kannte diesen Blick, er deutete auf wirklichen Kummer hin. Schon als kleines Kind hatte sie den, wenn sie sich für etwas schämte, was[...]

weiterlesen

Einlösung einer Wettschuld

Es war ein Kirchweihfest wie jedes andere auch. Die Musi spielte, es wurde getanzt, geredet und getrunken. Wie jedes andere? Nein. Heute gab es ausnahmsweise mal keine Rauferei. Und die zerbrochenen Bierkrüge, 3 wurden von eingeschlafenen Zechern vom Tisch geschoben, und 5 gingen zu Bruch, als der Bachleitner Toni mit seiner Krücke auf einer Wasserlache ausrutschte und dabei der Froni[...]

weiterlesen

Vorliebe für ältere mollige Damen

Ich heisse Tobias, bin 23 Jahre alt und habe seit längerem Sex mit älteren Frauen. Meine Vorliebe zu älteren, molligen Damen hat Marlene ausgelöst, die mich mit 19 Jahren verführt hat. Das ganze geschah so: Ich war, wie gesagt, 19 und gab damals Nachhilfeunterricht. Einer meiner Schüler war David. Er wohnte bei seiner Mutter. Sie war geschieden und lebte allein[...]

weiterlesen

Sekt mit Gummi

Ich hatte entschieden, das Ende des Jahres in einer Diskothek zu verbringen. Nach beinahe einer Stunde Warten auf Einlass stand ich endlich in dem vollen Tanzschuppen. Ein Mädchen mit blonden kurzen Haaren in einem unverschämt knappen Ledermini erregte sofort meine Aufmerksamkeit und ich spürte meine Männlichkeit langsam aufsteigen. Nicht weiter verwunderlich, denn ich war immerhin schon seit zwei Monaten ohne[...]

weiterlesen

Nasse Höschen

„Was machst du denn da?“ „Siehst du doch, meine Schuhe auswaschen.“ „Was? Dein Slip ist ja ganz nass, und deine Strümpfe! Hast du dich vollgepisst?“ Anja stand tief über die Badewanne gebeugt und wischte mit einem nassen Handtuch an ihren Plateausandalen herum. Deutlich konnte Birgit unter Anjas kurzem Baumwollkleid ein gelbes Höschen erkennen, dass ihr nass und dunkel verfärbt zwischen[...]

weiterlesen

Feinheiten der lesbischen Erotik

Ayleen war Schülerin an einer höheren Schule mit sprachlichem Schwerpunkt, hatte ein großes Talent für Französisch und war dementsprechend gut in der Sprache. Sie mochte auch das Land sehr gerne und ihre Eltern hatten ihr daher erlaubt die Sommerferien in Paris zu verbringen und die Sprache zu lernen. Ayleen war ein überaus attraktives 18-jähriges Mädchen. Sie war mittelgroß und hatte[...]

weiterlesen