Mädchen

Sag mir was du willst

Sophies Sexleben lag seit längerer Zeit auf Eis, obwohl sie eine attraktive Mitte-Vierzigerin war. Sie war geschieden und hatte sich in die Arbeit gestürzt. Das liess sie erfolgreich und wohlhabend werden. Regelmäßige sportliche Aktivitäten hatte ihren Körper sehr schlank gehalten. Sogar ihr Bauch war noch flach und wies kaum Fältchen auf. Sie war mittelgroß und hatte ihr blondes Haar sehr[...]

weiterlesen

Im Licht der Scheinwerfer

Der Club war nicht besonders voll als ihn Marisa und Tony betraten. Es war zwar erst Nachmittag, doch die Beleuchtung und die die Musik erzeugten ein anderes Ambiente. Es hätte genauso gut in einer Bar mitten in der Nacht sein können. Marisa und ihr Begleiter gingen durch den Dunst aus Kunstnebel und Zigarettenqualm zur Theke und fanden zwei freie Barhocker.[...]

weiterlesen

Wandlung zur begehrenswerten Frau

Es war extrem schwül und die feuchte Hitze schlug auf die Stimmung der Jungs und des Mädchens. Sogar auf das sonst beliebte Dartspielen hatte niemand Lust. Die Gruppe bestand aus Adrian, Martin, Sandro und Florian, vier 18 jährige Jungs und Nadja, einem gleichaltrigen Mädchen. Schon seit über vier Jahren hielten die fünf zusammen wie Pech und Schwefel und Nadja war[...]

weiterlesen

Claras Abenteuer – Teil 1

Clara war Mitte zwanzig, schlank und sportlich. Sie trieb regelmäßig diverse Sportarten wie Joggen, Skifahren, Radfahren und war mehrmals die Woche im Krafttraining-Center anzutreffen. Zudem arbeitete sie vorläufig noch in einer Bank. Heiraten mit ihrem lieben Michael war in naher Zukunft geplant und sie wollten dann auch Kinder haben. Soweit war eigentlich alles gut und normal, doch trotzdem fehlte ihr[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 2

Quentin machte am nächsten Tag pünktlich Feierabend um Vanessa von der Schule abzuholen. Er holte Sie an der Haltestelle ab. „Hallo Vanessa welch ein Zufall, steig ein ich nehme dich mit“ „Oh hallo Quentin, das ist ja Klasse, da bin ich eher zu Hause“ Vanessa stieg in den Bus ein und Quentin fuhr los. „Zieh deine Hose und deinen Slip[...]

weiterlesen

Dramatische Verwandlungen

Es schneite ohne Unterlass, so dass man kaum etwas sehen konnte. „So ein Mistwetter aber auch“ murmelte Nicole, die den Wagen über die tief verschneite Straße steuerte. Ach was, meinte Adriana auf dem Beifahrersitz, die vor lauter Vorfreude auf das verlängerte Wochenende auf der Ski-Hütte die Gefahren des plötzlichen Winterwetters unterschätzte. Hinten im Wagen saßen noch Esther und Inga, die[...]

weiterlesen

Die zwei Schwestern und ich

Sie hieß Judith und wohnte im selben Haus und auf derselben Etage wie ich, nur zwei Wohnungen weiter. Wir wuchsen sozusagen zusammen auf, da wir vor ein paar Jahren in dieses Haus eingezogen waren. Meine Eltern waren über meine Freundschaft mit Judith nicht so erfreut, weil sie ihre Familie nicht mochten. Aber ich fand Judith super, daher war mir das[...]

weiterlesen

Zwei Mädels unter sich

Die Beziehung zwischen Franziska und ihrem Freund Hendrik lief ganz gut. Sie waren beide Anfang zwanzig, konnten über alles reden und waren füreinander da. Trotzdem schlich sich bei Franziska seit einiger Zeit eine emotionale Distanziertheit ein. Es war ein langsamer und schleichender Prozess. Sie merkte immer mehr, dass sie sich von anderen Mädchen angezogen fühlte. Wenn sie in die Stadt[...]

weiterlesen

Ganz leicht überfordert

„Ach komm schon Mutter! Party… Wir sind doch keine Kinder mehr.“ „Zum letzten mal Rebecca: Auch wenn du und deine Freundinnen nun alle über achtzehn seid, in diesem Haus wird kein Alkohol getrunken. Erst recht nicht wenn wir nicht zuhause sind! Ihr feiert hier keine Party allein. Entweder passt Onkel Georg auf euch auf“ – sie zeigte dabei streng auf[...]

weiterlesen

Zu Sexspielchen genötigt

In der Schule geriet ich in den Fokus einer Mädchenbande, die mich zu Sexspielchen nötigte. Anfangs waren es drei Mädchen aus einer Klasse über mir die schon fast „fertige“ Frauen waren. Alles fing damit an, dass ich zu einem Mädchen aus dieser Klasse über mir nach hause musste, um von ihr Englischnachhilfe zu bekommen. Sie hieß Alicia, hatte dunkle lange[...]

weiterlesen

Erwachende Sexualität

Mein Name ist Hanna, 32-jährig und alleinstehend. Als zwölfjähriges Mädchen lernte ich im Urlaub auf dem Bauernhof Inga kennen. Sie war fünfzehn und die Tochter des Bauern bei dem wir wohnten. Meine Eltern waren froh, dass Inga mit mir spielte, denn ich hatte noch zwei kleinere Geschwister mit denen sie genug beschäftigt waren. Inga zeigte mir den ganzen Bauernhof mit[...]

weiterlesen

Sexuelles Erwachen – Teil 1

Kimi war ein junger Mann wie tausend andere auch, aber andererseits auch wieder anders. Er war sehr hübsch, hatte durch den Sport einen durchtrainierten Körper und war der Schwarm aller Mädchen. Doch seine Schüchternheit ließ ihn noch immer als Single und Jungmann durchs Leben gehen und die Scheidung seiner Eltern im letzten Jahr hatte nicht gerade dazu beigetragen, ihn in[...]

weiterlesen

Sexuelles Erwachen – Teil 2

Kimi hatte heute Vormittag zum ersten Mal überhaupt nackt gebadet und nun tobte er schon wieder nackt im Wasser, auch wenn es diesmal nur mit seinem besten Kumpel war. Die beiden hatten sich schon so oft nach dem Training beim Duschen nackt gesehen, das es nichts besonderes war. Das komische an der Situation war nur, das jederzeit Maxs Schwester oder[...]

weiterlesen

Viel Sex im Kopf

Als ich das erste mal auf einen dominanten Mann traf, der mir half meine Neigungen zu entdecken, war ich gerade knapp achtzehn und noch sehr unerfahren. Da ich schon immer viel Sex im Kopf hatte und wesentlich jünger aussehe als ich bin, spielte ich gerne das kleine Mädchen. Ich habe es geliebt mit großen Kulleraugen und Schmollmund wesentlich ältere Männer[...]

weiterlesen

Der Schwimmbadbesuch

Ich hatte meine erste Stelle als Lehrer auf dem Land bekommen. Es war Sommer und ich war froh endlich im Beruf arbeiten zu können. Die alten Lehrer wollen keine Klassen mehr und und sind froh das die jungen sie entlasten. Das einzige was mir an meiner neuen beruflichen Situation nicht schmeckte, war die Tatsache, dass meine Schule gut 200 Kilometer[...]

weiterlesen

Von nackter Masseuse verwöhnt

In meiner Kindheit hatte ich es meist mit rüden Barbieren zu tun, die mir die Zeit zum Spielen raubten, an meinen Haaren zogen und mich hässlicher machten als es wirklich nötig gewesen wäre, was mir damals allerdings weniger wichtig war. In früher Jugend bin ich dann an einen Friseur geraten, auf dessen offenbar stadtbekannte, homoerotische Neigung ich erst aufmerksam gemacht[...]

weiterlesen

Bis zum letzten Tropfen

Die beiden Hübschen werden überrascht sein das ich heute früher zurück komme, dachte ich so bei mir, als ich meine Tennissachen wieder einpackte und durch den Platzregen zum Auto lief. Ich besitze im Ort eine kleine Backstube und beliefere die ansässigen Lebensmittelgeschäfte mit frischen Brot und Kuchen und wenn ich Dienstag Nachmittag zum wöchentlichen Tennismatch gehe, kann ich mich darauf[...]

weiterlesen

Beschämt und gedemütigt

Ich heisse Renate, Mitte dreissig, bin recht attraktiv und lebe mit meinem Mann, einem erfolgreichen Unternehmer, in einem schicken Haus, welches auf dem Gelände unserer Baufirma liegt. Und dort kam es letztes Jahr zu einem Ereignis von der ganz besonderen Sorte, über das ich meinem Mann, der damals im Ausland weilte, bis dato kein Wort erzählt habe… Es war kurz[...]

weiterlesen

Reife Frau in Dessous

Ich sah sie, wie sie einen Getränkekasten aus dem Auto hob und auf dem Gehweg abstellte. Ich parkte vor ihr ein und sprach sie an. Hallo, das ist doch keine Arbeit für eine Frau, wo ist den der Paul? Ach der ist noch bis Samstag auswärts… Paul war ihr Mann. Handelsvertreter, 49, dauernd unterwegs aber wohl gut in seinem Fach,[...]

weiterlesen

Schlank und schöne Proportionen

Ab in die Sauna. Wie immer und Mittwochs ist es immer recht leer hier im Thermalbad. Heute ist mein freier Nachmittag. Ab und zu ein paar Seniorenmänner, seltener eine ältere Frau… und ganz selten eine Gleichaltrige zum Gespräche führen. So nehme ich mir halt immer was zum Lesen mit, damit es im Ruheraum nicht zu langweilig wird. Seit einer halben[...]

weiterlesen