Rosette

Mein schmutziges Geheimnis – Teil 2

Beim Aufwachen wanderte mein Blick erstaunt den Arm empor, von welchem die zärtlichen Streicheleinheiten ausgingen, und erspähte schlaftrunken das gutmütig dreinschauende Gesicht von einem schlanken Mann, der mich in geduldiger Zuneigung beim Aufwachen beobachtete. Was ich gestern erlebt hatte, war kein Traum gewesen? Wie war das möglich? Mein Herz machte einen verschlafenen Sprung vor Freude, während sich Fragmente unserer ersten[...]

weiterlesen

Sex auf der Schreibtischkante

Die Reinigungskraft mit den vollen Lippen ist mir in den letzten Tagen schon angenehm aufgefallen. Sie hat diese hohen Wangenknochen, welche osteuropäische Frauen so schön macht. Ihre blonde wilde Haarpracht macht sie noch attraktiver. Als sie in der Kantine am Fenster vorbei zu ihrem Tisch ging, fielen die Sonnenstrahlen in ihr Haar und es leuchtete auf wie Gold. Bis jetzt[...]

weiterlesen

Zu geilen Fantasien verführt

Melanie und ich schlenderten an einem Samstag durch die Stadt. Seit mehreren Jahren sind wir ein Paar, beide Mitte dreißig und unser Sexualleben ist nach wie vor sehr erfüllend. Wir hatten für das Wochenende noch nichts vor und so überlegte ich mir, was wir an den Samstag so unternehmen könnten. Also fragte ich Melanie worauf sie so Lust hätte. Sie[...]

weiterlesen

Mit den richtigen Reizen

Ich bin Milas, eine Transsexuelle die das Leben genießt, ziemlich groß, stattliche Brüste und knackiger Po… Es war Freitag und ich war nach langer Zeit mal wieder mit Robin, einem guten Freund verabredet. Ich hatte mir vor genommen, mich besonders scharf zu stylen. Denn ich weiß, er kann zum Stier werden, wenn man ihm die richtigen Reize bietet. Also erst[...]

weiterlesen

Aufkommende Unruhe im Unterleib

Kurt war ein neununddreißigjähriger, großer, kräftiger Mann und trieb trotz vielen beruflichen Verpflichtungen regelmäßig Sport. Seine fünfunddreißigjährige Ehefrau Lucia hatte eine perfekte Figur. Die blonden Haare, der sinnliche Mund und die dunklen Augen, unterstrichen ihre Schönheit. Die Beiden besaßen ein größeres Anwesen am Rande einer Großstadt. Wie alle anderen dortigen Häuser war es durch Hecken und Bäume vor neugierigen Blicken[...]

weiterlesen

Die heiße Unschuld vom Lande

Eigentlich wartete ich auf Fabian, einen guten Freund aus alter Zeit. Weil ich in seiner Gegend beruflich unterwegs war, hatten wir uns spontan im einzigen Café des Dorfes verabredet. Das Café kannte ich auch von einigen vorangegangenen Besuchen, bei denen ich mit der Wirtin, die heute leider nicht im Geschäft war, etwas geflirtet hatte. Aber Amanda war da, die schon[...]

weiterlesen

Ihre Wärme zieht mich an

Er schaute auf den Zettel in seiner Hand und verglich mit den leuchtenden Neon-Lettern am Haus wo stand: Hotel Casablanca. Ja, hier war er richtig. Er betrat das heruntergekommene Haus und musste nun nur noch das Zimmer 17 finden. Es lag am Ende des Flurs und er ging etwas zögerlich hinein. Auf dem Bett lag eine Rose, ein Stück Papier[...]

weiterlesen

Bisex-Träume werden wahr

Da ich alt genug war endlich eigene Wege zu gehen, zog ich aus meinem Elternhaus aus, nachdem ich eine Wohnung in einem Zweifamilienhaus am Stadtrand gefunden hatte. Die Tochter des Hauseigentümers bewohnte das Haus mit ihrem Freund. Ich war angenehm überrascht, wie ich gleich zu Beginn herzlich aufgenommen wurde. Meine Wohnung war auf ein Zimmer mit Küche, Bad und Flur[...]

weiterlesen

Ich hatte immer davon geträumt

Ich blickte in den Spiegel und sah einen ziemlich gutaussehenden Mann namens Marcel. Jedenfalls sehr maskulin. Doch warum will er jetzt Anna sein? Das Zarte, Sensible, hat mich schon immer fasziniert. Im Berufsleben bin ich ganz Mann. Als Manager darf man auch nicht zimperlich sein. Die vorwiegend männlichen Arbeitskollegen zeichnen sich primär durch demonstratives Macho-Verhalten aus. Um nicht negativ aufzufallen,[...]

weiterlesen

Damit rechnete ich nicht

Leonie und ich waren beide knapp zwanzig jährig und nun seit einem Monat zusammen. Wir küssten und fummelten ohne Unterlass. Sie blies mir sogar manchmal einen. Aber immer, wenn ich meine Hand zwischen ihre Beine wandern ließ, wehrte sie mich ab und gab mir zu verstehen, dass sie das nicht wollte. Ich fragte mich dauernd wieso sie mich nicht ran[...]

weiterlesen

DWT auf Erlebnistour

Ich bin begeisterter Damenwäscheträger, etwas über vierzig und lebe damit meine sexuellen Fantasien aus. Kürzlich hatte ich mir mal wieder erregende schwarze Nylonstrumpfhosen gekauft, die ich vorführen wollte. Daher bereitete ich mich für einen geilen Ausflug per Auto vor. Am frühen Abend hatte ich mich in einem Hotel eingecheckt. Ich duschte zuerst ganz normal. Dann entfernte ich den Duschkopf. Mit[...]

weiterlesen

Früchte aus Nachbars Garten

Ich bin Mitte dreißig, verheiratet, keine Kinder. Es war ein warmer Sommertag an einem Samstagmorgen und ich machte mich in unserem Garten an die Arbeit, einen kleinen Weiher zu bauen. Es war ein lange gehegter Traum meiner Frau, so ein kühles Nass im Garten zu haben und ich wollte sie nicht enttäuschen. Über den kleinen Zaun hinweg sah ich auf[...]

weiterlesen

Allein schon der Gedanke – Teil 1

Endlich Schulfrei für ganze zwei Monate. Emilias Herz hüpfte vor Freude und auch ein bisschen vor Aufregung darüber, was wohl in der nächsten Woche auf sie zukommen würde. Für die erste Woche ihrer Ferien war nämlich ein Praktikum in einer gewissen Firma Allprint AG geplant um herauszufinden, ob ein zukünftiger Bürojob etwas für sie wäre. Emilia war eine junge Frau[...]

weiterlesen

Am Ziel der Sehnsucht angekommen

Eigentlich hätte Gerhard zufrieden und befriedigt sein müssen, denn Birgit hatte sich seinem männlichen Verlangen willig hingegeben und hatte ihn für seine Bemühungen mit ihrem Orgasmus-Schrei belohnt, mit dem sie ihm Signal gab, dass er nun spritzen konnte. Gewiss, Gerhard spürte die Trägheit in sich, die Männer ergreift, wenn sie ihren Saft ausgespritzt haben, doch in seinen Gedanken brannte die[...]

weiterlesen

Ausgiebige wilde Liebesspiele

Zu Beginn des Studiums saßen wir in einem Raum zusammen und wurden informiert, wie der Tagesablauf für Medizin-Student:innen so ist. Hier sah ich sie zum ersten Mal. Laura war klein und zierlich mit einer für diese Figur etwas zu großen Oberweite, hatte strähniges brünettes Haar, einen kräftigen Nasenhöcker und war in ihrem Stuhl so weit nach vorn gerutscht, dass sie[...]

weiterlesen

Meine besonderen Neigungen

Es machte mich richtig geil, mit gespreizten Beinen vor einem Frauenarzt zu liegen und dann alles was dazu gehörte zu ertragen. Mein Arzt wusste das und heute hatte ich wieder einen Termin bei ihm. Er wusste das ich das Gefühl liebte, dominiert und erniedrigt zu werden. Aber er spürte auch ganz genau, bis wohin und nicht weiter er gehen konnte![...]

weiterlesen

Ein unvergesslicher Tag

Ich bin Gerda, 22, schlank, hübsch (sagt man) und habe lange braune Haare. Damals war ich gerade sechzehn, aber schon ziemlich frei und selbständig mit eigener kleiner Wohnung im Haus meiner Eltern. Sex spielte zwar in Gesprächen mit Freundinnen schon eine Rolle, aber ich war noch Jungfrau. Mein erstes Mal sah dann aber ganz anders aus, als ich mir das[...]

weiterlesen

Wehe, wenn sie losgelassen… – Teil 1

Ich hatte meine Sklavin gut im Griff. Sie war gehorsam, befolgte meine Anweisungen und weigerte sich auch nicht, wenn ich sie andern Männern als Sexobjekt zur Verfügung stellte. Sie machte das so gut, dass ich ihr eines Tages eine Belohnung als Geschenk für ihr tadelloses Benehmen in Aussicht stellte. Ich ließ sie wählen zwischen einmal zärtlichem gefühlvollem Sex oder einen[...]

weiterlesen

Kleine schmutzige Geheimnisse

Mit einem Baguette, etwas Käse und einem Glas Rotwein begab ich mich auf den Balkon und entspannte, aß, trank und war zufrieden. Ich lauschte in die Nacht und war glücklich, dass meine Wohnung, obwohl fast mitten in der Stadt, doch so ruhig lag, mit Aussicht auf einen kleinen Park. Der laue Wind raschelte ein wenig in den Bäumen, sonst war[...]

weiterlesen

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 11

Weil mein Kopf in das Kissen gedrückt war, konnte ich nur fühlen aber nicht sehen, was Patrick hinter mir auf dem Bett machte. Etwas Feuchtes, Glitschiges wurde auf meine Afterrosette geklatscht. Gleitgel! Patrick schmierte meinen Anus außen und innen mit Gleitgel ein – sehr gründlich, wie ein Wirtschaftsprüfer das eben tut. Das Zeug ist am Anfang immer einer wenig kalt[...]

weiterlesen

Meine scharfe Nachbarin

Als ich meine Nachbarin Rita vormittags zufällig im Treppenhaus traf, erzählte ich ihr beim Smalltalk, dass ich am Nachmittag in die Stadt fahren werde. Sofort fragte sie mich: „Können Sie mich mitnehmen, ich würde mir gerne eine Kette kaufen.“ Ich stimmte zu: „Wenn Sie Lust haben können wir auch irgendwo eine Kleinigkeit zusammen trinken.“ Ich wartete mit dem Wagen auf[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 1

Meine Frau ist seit der Geburt unserer Tochter kaum mehr an Sex interessiert. Sie lässt sich zwar von mir verwöhnen und hat ihren Spaß dabei, doch Geschlechtsverkehr lehnt sie kategorisch ab. Das frustriert mich, als erst bald vierzigjährigen Ehemann, natürlich sehr. Etwas Abwechslung kommt in meine Tage, wenn unsere Nachbarin Emmy mal wieder Probleme mit ihrem PC hat. Sie bittet[...]

weiterlesen

Flammende Eifersucht

Es freut mich das Georg den Jahrestag unserer Heirat nicht vergessen hat. Voller Zuversicht dass er daran denkt habe ich nämlich für heute Abend einen Tisch in einem Restaurant reserviert. In der Stadt spürt man den schönen Frühsommertag. Überall sitzen die Leute an den Tischen im Freien, die Straßenkaffees sind überfüllt. Die Gassen sind voll von flanierenden Paaren und Familien[...]

weiterlesen

Frau in Pimmel-Ekstase

Ich lag mit meinem Mann im Bett, aber seit dem kurzen Small-Talk mit Erich, so hieß der Stallbetreiber wo wir unsere Pferde hatten, ging mit mir die Fantasie durch. Vor ein paar Tagen hatte ich mich mit seiner Freundin, jetzt Ex-Freundin, über unsere Männer unterhalten. Sie hatte mir erzählt, dass Erich total auf Blasen stehen würde, sie das aber nicht[...]

weiterlesen

Den wollte ich haben

Ich bin eine hübsche, schlanke und sportliche Blondine mit kleinem Busen und gut trainiertem knackigem Hintern. Die erste sexuelle Erfahrung hatte ich sehr früh gemacht. Diese war aber alles andere als berauschend, tat vor allem weh und ein Orgasmus blieb dabei natürlich weg in weiter Ferne. Mein damaliger Freund drang in mich ein, es schien in mir etwas zu zerreißen,[...]

weiterlesen

Wespentaille mit Prachtpopo

Ich war für mehrere Monate beruflich in einem andern Ort wohnhaft. Bald hatte ich ein paar Bekannte die ich dort in einem Lokal traf. Eines Abends sprach mich an der Bar die dunkelhäutige Schönheit an, die mir bereits bei vorangegangenen Besuchen dort aufgefallen war. Mit ihrem hübschen, von großen Augen dominierten Gesicht, mit den vollen Lippen wie nur Farbige ihn[...]

weiterlesen

Erwachen in Geilheit

Meine Hand tastet über die Matratze. Wo bist du? Ich blinzle schlaftrunken und sehe dich nicht. Du bist schon aufgestanden. Ich erhebe mich und das Bettlaken gleitet von meinem Körper. Noch immer habe ich nichts an. Von der kühlen Luft richten sich meine Knospen auf. Eine leichte Gänsehaut legt sich über meinen Körper. Die Schlafzimmertür hast du nur angelehnt. Ich[...]

weiterlesen

Bi-Fantasien werden wahr

Eines Tages saß ich alleine in einem Fastfood-Restaurant, verdrückte meinen Burger und schaute dabei gelangweilt herum. Da fiel mir ein hübscher, junger Mann auf, der einige Tische weiter ebenfalls alleine aß und zu mir herüberschaute. Seit einiger Zeit hatte ich Bi-Fantasien und stellte mir vor, wie geil es wäre, einen Schwanz zu blasen und genommen zu werden. Unsere Blicke trafen[...]

weiterlesen

Die feurige Lady

Ich ließ mir den gestrigen Tag nochmals durch den Kopf gehen. Zuerst meine Nachbarin Mira gevögelt. Dann Heidi und Emmy, die heißen Töchter von Mira geil gemacht. Einen von Emmy geblasen bekommen und ein heißes Gespräch mit Richard, meinem Nachbarn geführt. Ich bin gespannt, ob er den Rat von mir, aus sich heraus zu gehen, seine Sehnsüchte und Träume Mira[...]

weiterlesen

Es war trotzdem geil

Nach ein paar Wochen in Fernost am Strand herumliegen, Sehenswürdigkeiten anschauen usw. hatte ich wieder mal Lust auf Sex. Ich war auf einer Insel hängengeblieben und musste ein paar Tage auf meinen Weiterflug warten. Bald hatte ich die Insel gesehen und ich fing an mich zu langweilen. Einen Nachmittag verbrachte ich fast nur in der Hotel Bar und genehmigte mir[...]

weiterlesen

Ein süßer Bengel

Alexander machte soeben seinen ersten Schritt in den Profifußball, den er mit Elan anstrebte. Er wurde für die Position des Linksaußen Flügels in die Jungmannschaft ausgewählt. Er wurde mit Zurückhaltung aufgenommen, weil jeder Neue aus der unteren Liga neue Konkurrenz bedeutete. Aber Alexander ließ sich davon nicht beeindrucken, weil er überzeugt war, die Anerkennung der Mitspieler durch seine Leistung auf[...]

weiterlesen

Ein Traum aus Ebenholz

An einem dieser schönen Tage bekam ich den Auftrag in einer Herrenvilla im Vorort meine Arbeit zu verrichten. Ich fuhr mit dem wagen die lange Auffahrt hinauf und konnte den gepflegten Rasen und auch die anderen Hausteile bewundern. Edel und Vornehm konnte ich da nur sagen. An der Haustür angekommen öffnete nach dem schellen eine gut gebaute schwarze Perle die[...]

weiterlesen

Schreibtisch-Episoden

Ich bin die Nelly, ziemlich klein, 41, treibe viel Sport und habe einen knackigen Körper. Mein Busen ist noch recht straff und mein Hintern gerade richtig. Ich bin eine Rothaut, Kopf, Achseln und Muschi sind mit roten Haaren bewachsen. Die intimen Zonen sind aber meist rasiert, meine Muschi zumindest teilrasiert. Meine letzte Beziehung endete sehr unschön, durch Zufall kam ich[...]

weiterlesen

Zähmung eines geilen Miststücks

Arroganz allein war nicht genug, um ihre Persönlichkeit zu beschreiben. Zwar behandelte sie mich an guten Tagen wie Luft, doch wann immer ich ihr von Nutzen sein konnte, z.B. wenn eine komplexe Kunden-Anfrage ihre Fähigkeiten am PC überstiegen, dann schleimte sie sich zuckersüss bei mir ein, brachte mir einen Kaffee, machte einen auf gute Freunde… nur um am darauffolgenden Tag[...]

weiterlesen

Intensive Berührungen

Martin hatte nun zum wiederholten Mal den Eindruck gehabt, dass jemand am Wohnzimmerfenster vorbeigeschlichen war. Und diesmal war er sich sicher etwas Helles dort draußen im Regen gesehen zu haben. Normalerweise machte sich der Fünfundzwanzigjährige keine Gedanken über seine Nachbarn. Er hatte dieses Haus im Neubaugebiet des kleinen Ortes vor knapp einem Jahr gekauft und seitdem waren nicht viele neue[...]

weiterlesen

Ein überraschender Traum

Es ist Samstag am späten Nachmittag, eine Zeit in der man mich häufig bei ausgedehnten Spaziergängen in der näheren Umgebung meines Wohnortes antreffen kann. So auch an diesem Samstag. Das Wetter ist angenehm, die ersten Frühlingstage sind angebrochen. Zu spät im diesem Jahr, wie ich finde, denn der Winter hatte sich bis weit in den März hineingezogen. Dann setzte der[...]

weiterlesen

Anal mit der schönsten Frau

Eigentlich hatte ich keine große Lust, da ein Umzug immer mit Arbeit verbunden ist. Lena und Georg hatten mich gebeten, ihnen beim Umzug in ihr neues Reihenhäuschen zu helfen, und da konnte ich schlecht ablehnen. Außer mir halfen noch Hugo und seine Antonia, eine dunkelhaarige kleine Schönheit, sowie die ältere Schwester von Lena. Greta ist Anfang Dreißig, aber von den[...]

weiterlesen

Kleine Familienschlampe

Wie jeden Mittwoch und jeden zweiten Samstag Vormittag war ich auch an diesem Morgen bei meinem Schwiegervater, um ihm ein wenig beim Putzen und Saubermachen zu helfen. Meine Schwiegermutter hatte vor vielen Jahren einen schweren Unfall und ist seit dieser Zeit schwerstbehindert. Marius, der Vater meines Mannes war noch voll berufstätig, kümmerte sich um seine kranke Frau und brauchte eben[...]

weiterlesen

Meine Schwägerin gefickt

So unterschiedlich können Schwestern eigentlich gar nicht sein, und ich hab mich schon manchmal gefragt, ob sie tatsächlich leibliche Geschwister sind. Meine Schwägerin Carmen ist vier Jahre jünger als ihre Schwester Heidi, meine Frau und genau das Gegenteil von ihr. Meine Frau ist blond und hat so richtig frauliche Rundungen. Nicht dick, aber alles am rechten Fleck. Einen richtig geilen[...]

weiterlesen

Von meinem Arzt verführt

Schon länger wollte ich mal meine Prostata und Anus untersuchen lassen. Ich bin zwar noch nicht in dem Alter, in dem ein Mann in dieser Region unbedingt mit ernsthaften Dingen rechnen muss, aber da ich mich selber sehr gerne auch anal stimuliere kann es vielleicht doch schon einmal zu Reizungen kommen. Also um ganz sicher zu gehen machte ich eben[...]

weiterlesen