Eichel

Ein durchtriebenes Luder – 3

Valentin war am Dienstag frühmorgens bereits im Bad. Ich hörte die Dusche laufen. Ich ging die Treppen runter in die Küche. Im Flur lag mein Handy. Beim Vorbeigehen, sah ich, dass ich eine SMS bekommen hatte. Neugierig, wer mir so früh schon schreibt, las ich die Nachricht: „Hallo Leonie, ich habe gestern Abend Samuel getroffen. Es hat gar nicht lange[...]

weiterlesen

Ein durchtriebenes Luder – 5

Überall im Bett sah man die Spuren der nächtlichen Vögel-Orgie, so dass ich sofort die Bettwäsche wechseln musste. Danach war eine gründliche Dusche überlebenswichtig. Nur mit meinem Bademantel bekleidet, weckte ich Lisa auf. Nach dem Frühstück ging ich zurück ins Schlafzimmer und zog mich an. Heute wählte ich einen eher konservativen Spitzenslip, einen passenden schwarzen BH und schwarze, halterlose Strümpfe.[...]

weiterlesen

Dieser Sex war phänomenal

Ausnahmsweise komme ich zwei Stunden früher von der Arbeit nach Hause. Sobald ich die Wohnungstür öffne, höre ich leises Stöhnen. Leise schließe ich die Tür, und mach mir so meine Gedanken. Geht meine Frau etwa fremd? Doch als ich einen Blick ins Wohnzimmer wage, sehe ich meine Maus mit ihrer Freundin auf der Couch liegen und herum knutschen! Jede der[...]

weiterlesen

Entdecken einer neuen Welt

Ich bin Frederik, Mitte zwanzig und nein, ich stehe sexuell gesehen nicht auf Männer. Doch manchmal reizt mich trotzdem die Vorstellung, einen fremden Schwanz in die Hand oder in den Mund zu nehmen. Früher, ihn der normalen Schule, war das Thema ein Tabu. Später jedoch, in meiner Studienzeit, wurde ich mutiger. Mit meinem besten Freund spreche ich seit inzwischen ganz[...]

weiterlesen

Loyalität hat ihren Preis

„Ich habe ihnen den Auftrag nicht gegeben um dann solche Terminverzögerungen hinnehmen zu müssen!“ polterte die Stimme unseres wichtigsten Kunden aus dem Büro meines Chefs. Mein Chef klang seinerseits immer leiser und kleinlauter. Das was er sagte war nur noch als kaum verstehbares geknicktes Murmeln zu vernehmen. „Haben Sie überhaupt eine vage Vorstellung davon, wie viele Millionen mich der Spaß[...]

weiterlesen

Meine scharfe Nachbarin

Als ich meine Nachbarin Rita vormittags zufällig im Treppenhaus traf, erzählte ich ihr beim Smalltalk, dass ich am Nachmittag in die Stadt fahren werde. Sofort fragte sie mich: „Können Sie mich mitnehmen, ich würde mir gerne eine Kette kaufen.“ Ich stimmte zu: „Wenn Sie Lust haben können wir auch irgendwo eine Kleinigkeit zusammen trinken.“ Ich wartete mit dem Wagen auf[...]

weiterlesen

Die scharfe Klassenkameradin

Der Unterricht war zum gähnen und ich kritzelte gelangweilt irgendwelches Zeug in meinen Notizblock. Ich war gerade achtzehn geworden und hatte noch keine Freundin. Mein Handy vibrierte weil eine Textnachricht eintrudelte. Sie war von Joline, einer Klassenkameradin, die sich ein paar Reihen weiter vorne langweilte. Der Text lautete: „Heii Sweetie, hast du Lust mich in der Pause zu vögeln? Joline…“[...]

weiterlesen

Unvergesslich wilde Frauen

Ich war gerade volljährig geworden und mit meinen Eltern zu einer Geburtstagsparty bei Bekannten eingeladen worden. Eigentlich hat man ja als Junge im Teenager-Alter andere Interessen, aber dennoch ging ich mit meinen Eltern an die Feier mangels sonstigen Plänen. Es war Hochsommer und sehr heiß an diesem Tag, alle waren recht luftig angezogen, besonders jedoch das Geburtstagskind Mathilde… Mathilde 38[...]

weiterlesen

Frau in Pimmel-Ekstase

Ich lag mit meinem Mann im Bett, aber seit dem kurzen Small-Talk mit Erich, so hieß der Stallbetreiber wo wir unsere Pferde hatten, ging mit mir die Fantasie durch. Vor ein paar Tagen hatte ich mich mit seiner Freundin, jetzt Ex-Freundin, über unsere Männer unterhalten. Sie hatte mir erzählt, dass Erich total auf Blasen stehen würde, sie das aber nicht[...]

weiterlesen

Erwachen in Geilheit

Meine Hand tastet über die Matratze. Wo bist du? Ich blinzle schlaftrunken und sehe dich nicht. Du bist schon aufgestanden. Ich erhebe mich und das Bettlaken gleitet von meinem Körper. Noch immer habe ich nichts an. Von der kühlen Luft richten sich meine Knospen auf. Eine leichte Gänsehaut legt sich über meinen Körper. Die Schlafzimmertür hast du nur angelehnt. Ich[...]

weiterlesen

Feuchtfröhliche Party

Im Frühsommer war Party angesagt. Im Ferienhaus an einem See, welches den Eltern eines Schulkollegen gehörte. Es waren viele Leute gekommen, die meisten davon aus unserem Jahrgang. Es war längst nach Mitternacht und ich war ziemlich angeheitert vom vielen Biertrinken. Dank des guten Essen vom Grill als Unterlage ging es mir aber trotzdem noch ganz passabel. Seit Stunden hatte ich[...]

weiterlesen

Ehefrau rächt sich

Meine Frau ist Mitte dreißig, sehr attraktiv und ein Blickfang. Ihre endlos langen schlanken Beine, die festen Brüste, die wilden Haare und dieses gewinnende Lächeln haben schon so manchen Mann verrückt gemacht. Trotzdem ist sie mir immer treu geblieben. Sie wollte keinen anderen Mann. Aber unser Liebesleben war nicht mehr so wie früher. Wir hatten immer seltener Sex. Vielleicht kannten[...]

weiterlesen

Nur ein Model-Casting

Mein Telefon klingelte und eine grelle Frauenstimme bohrte penetrant sich in mein Ohr: „Einen wunderschönen guten Tag!“ schleimte sie einen auswendig gelernten Text herunter „Ich bin von der Firma XYZ, bestimmt erinnern Sie sich, dass … laber laber“. Ziemlich genervt reagiere ich „Nein, ich kann mich nicht erinnern, worum geht es denn überhaupt“ und will eigentlich schon auflegen; von diesen[...]

weiterlesen

Die Fickschwester

Wir hatten zwei Bungalows gemietet und das Meer mit schönem Strand waren in direkter Nähe. Abends gingen wir Pizza essen und saßen gemütlich beisammen. Heute Abend war meine zukünftige Schwägerin richtig aufreizend angezogen. Unter dem Kleid zeichneten sich ihre gut geformten großen Brüste ab, man sah ihre Nippel durch den Stoff und es war klar, dass Sie keinen Büstenhalter darunter[...]

weiterlesen

Probe im Doppelbett

Wir treffen mal wieder unsere Freunde bei uns zuhause. Mein Freund Martin mit seiner Frau Lilly und ich, Georg, mit Mina. Wir sind um die vierzig und kennen uns seit vielen Jahren. Unsere Frauen verstehen sich sehr gut. Seit wir uns kennen unternehmen wir die verschiedensten Dinge zusammen Konzerte, Besuche von Veranstaltungen, Ferien und vieles mehr. So auch heute. Wir[...]

weiterlesen

Die eifersüchtige Elisa

Karl und Elisa waren zu einer Familienfeier in einer großen Stadt eingeladen. Sie mussten dort zweimal im Hotel übernachten. Endlich mal alleine ohne die Kinder hatten sie dann gleich zu Anfang eine heiße Nacht. Kaum Schlaf. Aber Erfüllung für beide. Und wie gewohnt ist Elisa, wenn die Nacht besonders schön war, am nächsten Tag launisch. Sie regt sich dann schnell[...]

weiterlesen

Standpunkt standhaft vertreten

„Vielleicht hört sie auf dich, sie kann dich gut leiden und du sie doch auch, oder?“ Wir waren zu David nach Hause unterwegs und er bearbeitete mich, dass ich mit seiner Mutter sprechen sollte, weil er jetzt endlich eine Tätowierung haben wollte. Seit er volljährig war nervte er seine Mutter damit. Sie war aber klar dagegen. Jetzt stellte er damit[...]

weiterlesen

Bitte fick mich

Ich hatte schon seit einiger Zeit ein Verhältnis mit Melissa. Wir hatten uns kennengelernt über eine Kontaktanzeige ihres damaligen Freundes, der einen Mann für einen Dreier suchte. Ich hatte mich darauf hin gemeldet und nach mehreren E-Mail-Kontakten kam es dann zu gelegentlichen Treffen, die alle extrem geil waren. Inzwischen treffen wir uns allerdings nur noch zu zweit, was aber fast[...]

weiterlesen

Die Sauna des Nachbars

Meine hübsche Frau Emely, mit der ich frisch verheiratet war, hatte dunkelbraune Haare und ebensolche Augen, neckische Sommersprossen auf Nase und Wangen und einen mit schön geschwungenen Lippen geschmückten Mund. Auf ihre 168 cm Länge waren weibliche Attribute wohl angeordnet und verteilt: zwei wohlgeformte, hoch angesetzte Brüste, nicht riesig, aber eine schöne Handvoll, ein flacher Bauch, unter dem das Bikini-gerecht[...]

weiterlesen

Eine geile Affäre

Ich war 27 und seit einem halben Jahr Single und führte ein richtiges Party-Lotterleben. Weil es mir nach der Trennung so gut ging, nahm ich viele Kilos innerhalb weniger Monate ab, ging regelmäßig auf die Sonnenbank. Meine 80D und die langen schwarzen Locken unterstrichen meine Weiblichkeit. Kurzum: Ich fühlte mich einfach nur geil! Ich hatte immer mehr Verehrer. Kaum ein[...]

weiterlesen