Blasen

Wie ich meine Jungfräulichkeit verlor

Ich war gestern Nacht wieder in meinem Lieblingsoutfit in der Stadt unterwegs. Ein schwarzer Netz-Catsuit, sehr enger Falten-Mini und dazu schwarze hochhackige Plateau-Lackstiefel. Ein Höschen trug ich gar nicht darunter, obwohl mein Mädchenschwanz die ganze Zeit hart war und ich ständig aufpassen musste, dass das nicht zu sehr auffiel. Ja, ich bin ein Schwanzmädchen und schlenderte also wie immer, richtig[...]

weiterlesen

Ab sofort gehörst du mir

Ein Kumpel von mir und ich waren in derselben Situation, wir waren beide seit ein paar Monaten von unseren Freundinnen verlassen worden und hatten ziemlich Druck. Wir beschlossen gemeinsam, dies zu ändern durch einem Besuch in einem nahegelegenen Swingerclub. Die Eintrittspreise für Männer waren im Vergleich zu denen der Frauen, die kostenlos rein kamen, hoch, doch für Paare aller Art[...]

weiterlesen

Die kleine Schwanzanbeterin

Etwas scheu und verunsichert betrat Franziska Maschke das spärlich beleuchtete Büro. „Bitte kommen Sie zu mir und setzen sich“ sagte Corinna Elling freundlich. „In Ihrem Antrag äußern Sie den Wunsch, einen jungen Mann mit großem Penis oral zu befriedigen.“ fuhr Corinna Elling fort. „Und danach soll er Sie verwöhnen. Entspricht dies immer noch Ihrem Begehren?“ Das Gesicht der achtundvierzig Jahre[...]

weiterlesen

Am Gipfel meiner Begierde

Vor einigen Wochen hatten wir uns das erste Mal in einem Kontakt-Forum geschrieben. Unsere Mails wurden immer vertrauter und intimer, bis wir es schließlich kaum noch erwarten konnten uns endlich zu treffen. Die Spannung wuchs und die Mails wurden immer leidenschaftlicher. Ich wurde aber auch zunehmend nervös, denn mein Mann durfte auf keinen Fall erahnen, dass ich vorhatte fremdzugehen. Als[...]

weiterlesen

Zufallstreffen mit der Nachbarin

Ich war unterwegs zu unserem Keller, um um von da Getränke in unsere kleine Wohnung heraufzuholen. Der Keller war wie ein verwinkeltes Labyrinth, weil es sehr viele Wohnungen in unserem Wohnblock gab und daher auch entsprechend viele Kellerabteile. Wir waren weit hinten angesiedelt und ich musste um mehrere Ecken und durch drei schwere Feuerschutztüren aus Stahl, bis ich endlich am[...]

weiterlesen

Was ist denn schon dabei

Mein reserviertes Hotelzimmer war in einem mehrstöckigen alten Gebäude mit schmaler Front, welches sich über zahlreiche angrenzende Gebäude erstreckte. Das Zimmer war ruhig und am Ende des kurzen Flurs mit Sicht zum Hinterhof gelegen. Nach der Tagung zogen wir noch in einer kleinen Gruppe durch die Straßenlokale der Innenstadt und machten uns einen schönen Abend. Die beiden netten Kolleginnen schäkerten[...]

weiterlesen

Nichts Schöneres auf der Welt

Kniend unter dem Tisch versuchte ich in unbequemer Körperhaltung Professor Freesemanns Schwanz zu blasen. Ich umschloss seinen steifen Penis mit meinen Lippen, ließ ihn tief in mich hineingleiten und zog meinen Kopf zurück, sobald ich merkte, dass die harte Eichel zu nah an meine Kehle kam. Alle zehn oder zwölf Stöße hielt ich inne und umspielte seine Eichel mit meiner[...]

weiterlesen

Geschickt arrangierte Situation

Ich bin eine Frau Mitte zwanzig, brünett, lange Haare, gute Figur. Erfahren und wild bin ich nicht gerade im Bett, doch ein bisschen habe ich inzwischen schon dazugelernt. Endlich habe ich wieder einen Freund, mit dem es funktioniert. Er ist ein begehrter Mann und das macht mich stolz. Das merke ich, wenn wir abends mal weggehen. Da sind viele aus[...]

weiterlesen

Der unangekündigte Besuch

Als jung verheirateter Mann im Alter um Mitte zwanzig hatte ich eine Zeitlang das Gefühl, etwas im Leben zu verpassen und verhielt mich meiner Frau gegenüber rücksichtslos. Doch bald legte sich das wieder als ich spürte, wie sehr mir meine Frau am Herzen lag. Meine Liebste verzieh mir zwar die Seitensprünge, meinte aber, dass sie das nie vergessen werde. Inzwischen[...]

weiterlesen

Frau in Pimmel-Ekstase

Ich lag mit meinem Mann im Bett, aber seit dem kurzen Small-Talk mit Erich, so hieß der Stallbetreiber wo wir unsere Pferde hatten, ging mit mir die Fantasie durch. Vor ein paar Tagen hatte ich mich mit seiner Freundin, jetzt Ex-Freundin, über unsere Männer unterhalten. Sie hatte mir erzählt, dass Erich total auf Blasen stehen würde, sie das aber nicht[...]

weiterlesen

Ich will dich so sehr

In Gedanken versunken stand sie am Fenster und überhörte das Klopfen. Als sich zwei Hände auf ihre Schultern legten, zuckte Sie zusammen. „Hallo meine Süße…“ hauchte eine tiefe Stimme ihr zu. Sophie lehnte sich zurück, spürte Pauls breite Brust „Endlich bist du da… ich hatte solche Sehnsucht nach dir“. Verträumt schloss Sie die Augen, nahm seine Hände und zog sie[...]

weiterlesen

Eine gelungene Überraschung

Es erregte mich immer wieder, das Haus ohne Unterwäsche zu verlassen. An diesem warmen Sommertag hatte ich nur ein dünnes Kleidchen an und schlenderte durch die Straßen meiner Stadt. Der Gedanke mein Kleid könnte hoch rutschen und freien Einblick auf meine Fotze zeigen erregte mich. Außerdem kann ich nicht bestreiten, dass der Wind der meinen Unterleib berührte maßgeblich zu meiner[...]

weiterlesen

Rote geheimnisvolle Bescherung

Die junge Frau und ich sehen uns seit Monaten jeden Morgen auf dem Bahnsteig. Wir warten auf verschiedene Züge und unterhalten uns während der Wartezeit über dies und das. Sie hat eine schlanke Figur, rote lockige Haare und ich schätze sie auf etwa 24-jährig. Doch an diesem Tag war etwas anders. Sie fragte mich unvermittelt: „Wann kommen Sie heute von[...]

weiterlesen

Angetrieben von Lust und Geilheit

Alles passte schön zusammen und wirkte an ihr sehr erotisch. Ein sehr kurzer Minirock und ein heißes Top, hohe Schuhe, Netzstrümpfe, dazu passend Slip und BH. Das alles hatten Simon und Marlene soeben zusammen gekauft. Da beide ein schönes Zimmer in einem Hotel hatten mit einem schönen großen Bad und Badewanne, freuten sie sich schon auf den Abend. Gegen 19.00[...]

weiterlesen

Objekt meiner Begierde

Bereits beim Eintritt in die Apotheke fällt mir ein neuer Angestellter auf. Er ist ein Traum von einem schönen jungen Mann. Seine Blick erfasst mich interessiert und leicht erstaunt. Ich muss wohl etwas verräterisch dreingeblickt haben. Er ist noch mit einer Kundin beschäftigt, aber schaut mich immer wieder kurz und verstohlen an. Ich werde in der Zwischenzeit von einer anderen[...]

weiterlesen

Ganz leicht überfordert

„Ach komm schon Mutter! Party… Wir sind doch keine Kinder mehr.“ „Zum letzten mal Rebecca: Auch wenn du und deine Freundinnen nun alle über achtzehn seid, in diesem Haus wird kein Alkohol getrunken. Erst recht nicht wenn wir nicht zuhause sind! Ihr feiert hier keine Party allein. Entweder passt Onkel Georg auf euch auf“ – sie zeigte dabei streng auf[...]

weiterlesen

Perfekte demütige Sklaven

Ich bin Leana, Mitte dreißig und wohne in einem eigenen Haus am Dorfrand. Leider kam mein Mann vor zwei Jahren bei einem Unfall ums Leben und in mir war auf einmal alles leer. Er fehlte mir in jeder Situation meines Lebens. Meine Freundinnen versuchten mich zu trösten und auch wieder mit anderen Männern bekannt zu machen. Aber bisher war mein[...]

weiterlesen

Es war trotzdem geil

Nach ein paar Wochen in Fernost am Strand herumliegen, Sehenswürdigkeiten anschauen usw. hatte ich wieder mal Lust auf Sex. Ich war auf einer Insel hängengeblieben und musste ein paar Tage auf meinen Weiterflug warten. Bald hatte ich die Insel gesehen und ich fing an mich zu langweilen. Einen Nachmittag verbrachte ich fast nur in der Hotel Bar und genehmigte mir[...]

weiterlesen

Gemeinsamer Abend zu viert

Nach einer wilden Sturm und Drang Phase in meinen jungen Jahren kam ich mit Emelie, meiner damaligen Jugendfreundin und jetzigen Frau, zusammen. So kam es das wir ein Haus bauten und eine Familie mit zwei lieben Kindern gründeten. Wir beide sind in gewisser Weise seelenverwandt sind jedoch in einem Bereich – trotz der vielen Jahren die wir schon miteinander verbringen[...]

weiterlesen

Blas ihn und schlucke

Ich war damals 19 und seit ein paar Monaten bei der Bundeswehr. Alle die das kennen, wissen, wie sexuell aufgeheizt die Atmosphäre dort ist. Nur an den Wochenenden kann man zur Freundin oder Frau. Aber auch das geht nicht immer denn es gibt ja „Wache“ oder „Gefreiter vom Dienst“, dann „darf Mann“ zum Beispiel einen ganzen Tag lang einen leeren[...]

weiterlesen