Orgasmus

Von Bi-Freundin verführt

Gestern hatte Heidi ihren vermeintlichen Traummann kennengelernt. Nico betrieb eine gut laufende Designer-Firma mit drei Männern und zwei Frauen als Angestellte. Heidi selber war gut versorgt geschieden und musste nicht arbeiten für ihren Unterhalt. Deshalb hatte sie viel Zeit, sich um ihre Tochter aus dieser Ehe zu kümmern. Ihr Mann hatte sich nach zwanzig Jahren Ehe mit einer jüngeren Frau[...]

weiterlesen

Nächtliches Treiben im Studio

Zusammen mit meiner besten Freundin Viktoria führe ich ein Kosmetikstudio. Nach der Abschlussprüfung, die wir zusammen gemacht hatten, arbeiteten wir anschließend ein paar Jahre als Angestellte in verschiedenen Studios und beschlossen dann vor ein paar Jahren, ein eigenes Studio aufzumachen. Am Stadtrand richteten wir unser neues Kosmetikstudio mit viel Liebe ein. Von der Kundschaft wird das offensichtlich geschätzt, denn wir[...]

weiterlesen

Der Liebhaber aus Fernost

Die Kleinen lagen endlich im Bett und im ganzen Haus war Ruhe eingezogen. Auf Nicole wartete nur noch der Fernseher mit seinem langweiligen Programm, das sich in letzter Zeit wenigstens mehr oder weniger gut als Einschlafhilfe erwies. Sie stand am Wohnzimmerfenster und starrte in die hereinbrechende Dunkelheit. Draußen wehte ein unangenehm kalter Herbstwind verwelkte Blätter von den Bäumen. Unzählige Regentropfen[...]

weiterlesen

Nicht nur ein One-Night-Stand

Es war Spätsommer und ich hatte die ganze Woche an langweiligen Lehrgängen teilnehmen müssen. Das Gute daran war, dass wir am frühen Nachmittag frei hatten und mit der U-Bahn zurück an unseren Wohnort fahren konnten. Die Stimmung nach diesem Tage war recht ausgelassen und da wir noch nicht nach Hause wollten, kamen die Damen in unserer Runde auf die Idee,[...]

weiterlesen

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 5

Das vergangene Wochenende hatte mein Gewissen ein bisschen beruhigt und so begann ich die neue Arbeitswoche in guter Stimmung. Mein Mann hatte mich offen dazu ermuntert, in seiner Gegenwart meine relativ neu entdeckten exhibitionistischen Neigungen auszuleben. Und das kleine Zeige-Spiel im Bistro hatte meinen Mann offensichtlich so sehr erregt, dass er mich in der darauf folgenden Nacht so heftig und[...]

weiterlesen

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 6

In Sachen unseres Azubis Jeremy, der mich in der Mittagspause beim heimlichen Sex mit meinem Kollegen Ben beobachtet hatte, hatte ich ein mulmiges Gefühl und machte ich mir Sorgen. Dies sollte sich dann eine Woche später auch als durchaus berechtigt herausstellen. Jeremy kam nämlich am darauf folgenden Dienstagabend zur mir, als ich gerade Feierabend machen wollte. Wahrscheinlich hatte er eine[...]

weiterlesen

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 11

Weil mein Kopf in das Kissen gedrückt war, konnte ich nur fühlen aber nicht sehen, was Patrick hinter mir auf dem Bett machte. Etwas Feuchtes, Glitschiges wurde auf meine Afterrosette geklatscht. Gleitgel! Patrick schmierte meinen Anus außen und innen mit Gleitgel ein – sehr gründlich, wie ein Wirtschaftsprüfer das eben tut. Das Zeug ist am Anfang immer einer wenig kalt[...]

weiterlesen

Ein Traum von einer Tochter

Als Student hatte ich ein Zimmer zur Untermiete bei einer freundlichen Familie etwas außerhalb der Stadt gefunden. Seit zwei Jahren wohnte ich nun schon dort und die süße Tochter meiner Vermieter hatte gerade ihren achtzehnten Geburtstag gefeiert. Obwohl mir diese schöne Tochter von Anfang an den Kopf verdrehte, hatte ich bisher jegliche Annäherung tunlichst unterlassen, da sie ja noch minderjährig[...]

weiterlesen

Eine ziemlich intime Freundschaft

Eigentlich sollte auch mein Ex-Freund in den Urlaub mitkommen, doch der hatte letzte Woche Schluss gemacht. Wir hatten mit einem befreundeten Paar, Leonie und Timo, eine Reise als Geschenk zum achtzehnten Geburtstag von Leonie geplant. Zusammen ein Urlaub irgendwo dort, wo wir ungestört waren. Nun sind wir halt nur zu Dritt ohne meinen Exfreund losgezogen. Jetzt lag ich alleine da[...]

weiterlesen

Der Anruf der Klassenkameradin

Simon war schon achtzehn Jahre alt, doch Technik interessierte ihn immer noch mehr als die Mädels in seiner erreichbaren Nähe. Er fand die alle doof, zickig, zu eitel und hochnäsig. Aber es ist eine kleine Welt, sie leben alle in einem kleinen Dorf in ländlicher Idylle. Eine richtige Beziehung hatte Simon bisher noch nie, nur mal eine Freundin zum Händchen[...]

weiterlesen

Mit verbundenen Augen ohne Slip

Ich sitze ziemlich aufgegeilt vor dem PC. Während ich mich streichle, denke ich an dich, deine zärtlichen Hände und deine geschickte Zunge, die mir vorher nie gekannte Orgasmen schenken. Ich sitze mit geschlossenen Augen auf meinem Drehstuhl. Ich bin so in Gedanken und Gefühle versunken, dass ich nicht merke, dass die Tür aufgeht und jemand ins Büro kommt. Du schleichst[...]

weiterlesen

Bis aufs Äußerste erregt

Als Lydia und ich heirateten, war das friedliche Zusammenleben meiner Eltern mein Vorbild. Es schien unkompliziert und Probleme leicht lösbar. Auch Sex würde sich diesem unkomplizierten Miteinander unterordnen. Lydia und ich waren gerade dabei, uns aneinander zu gewöhnen, was im Wesentlichen hieß, dass wir versuchten, unsere bisherigen Gewohnheiten beizubehalten und erst dann auf etwas zu verzichten, wenn es uns beiden[...]

weiterlesen

Wegfahren kann ja keiner

Soeben war der Motor ihres Wagens ausgegangen. Hier stand sie nun, im Niemandsland an einer einsamen Landstraße am Straßenrand. Die Wiederbelebungsversuche des Motors scheiterten. Frustriert und verärgert kramte sie in ihrer Handtasche nach dem Handy, obwohl es eigentlich Zwecklos war. Ihr Freund war im Außendienst und würde erst am Freitag zurück kommen. Ihre Eltern waren Hunderte von Kilometern weit weg.[...]

weiterlesen

Degradiert zum Lustobjekt

Mein Mann und ich waren wie füreinander geschaffen und seit neun glücklichen Jahren verheiratet. Wir kannten uns schon seit der Jugendzeit. David war fünfunddreißig und ein gutaussehender erfolgreicher Mann und verdiente so gut, dass ich nicht arbeiten musste und mich auf unsere kleine Tochter konzentrieren konnte. Ich heiße Isabell und war damals einunddreißig. Eine schlanke hübsche Frau in den besten[...]

weiterlesen

Arbeit hat Spaß gemacht

Ich hatte Ludwig versprochen, mir an intimer Stelle ein Schamlippen-Piercing machen lassen. Versprechen ist einerseits leicht, es aber einzuhalten doch erheblich schwerer. Nun standen wir also vor einem Piercingstudio und ich hatte doch erheblich Bedenken es zu Betreten. Soll ich mit reinkommen oder willst Du mich überraschen, fragte Ludwig und öffnete bereits die Tür. Da ich seine extremen Wünsche kenne,[...]

weiterlesen

Eine unvergessliche Nacht

Das Handy vibrierte in meiner Hosentasche, also telefonierte mir jemand oder es war eine neue Nachricht war angekommen. Es war eine Nachricht von Teresa, eine wunderschöne, schlanke, große, dunkelhaarige Frau, die mir ziemlich deutlich zu verstehen gab, was sie mit mir am Wochenende gerne machen würde. Sie wohnte noch bei Ihren Eltern, aber am Wochenende war ihre Wohnung sturmfrei weil[...]

weiterlesen

Leidenschaftlicher Auslandsaufenthalt

Mein Name ist Marie und ich hatte mich dazu entschlossen, nach dem Abi für ein Jahr ins Ausland zu gehen. Es reizte mich einfach, mal etwas Neues zu erleben. Ein fremdes Land und andere Menschen kennenlernen. So war es naheliegend, eine Au-pair Stelle im Ausland zu suchen. Da ich später Englisch und Sport auf Lehramt studieren wollte, war Großbritannien zuoberst[...]

weiterlesen

Die Rache des Ehemannes

Laut stöhnend ließ sich Melissa von dem bestellten Callboy ihre nasse Möse bedienen. Sie hatte die günstige Gelegenheit für außerehelichen Sex mal wieder genutzt, weil ihr Ehemann Frank an ein Weiterbildungs-Seminar gefahren war. Sie vögelte zwar mit ihrem Mann durchaus gerne. Mit ihm hatte sie immer die herrlichsten und geilsten Orgasmen, wenn er sie zum Beispiel solange leckte und fingerte,[...]

weiterlesen

Erster flotter Dreier

Mein Nachbarsjunge Simon und ich, Erika, sind beide gerade volljährig geworden und verstehen uns prächtig. Das Abi ist endlich geschafft. Eine Woche noch, dann beginnen die Sommerferien. Nur noch ausschlafen, schwimmen und sonstige tolle Sachen machen. Unsere Eltern sind beruflich so eingespannt, dass wir nur die letzte Ferienwoche noch wegfahren können. Wir empfanden es aber nicht als so schlimm, da[...]

weiterlesen

Ein Traum wird Wirklichkeit

Marie kommt gerade nach Hause und schon vor der Wohnungstür im Treppenhaus hört sie ihr Telefon läuten. Eilig sperrt sie die Tür zu ihrer Wohnung auf, schnappt sich das Telefon und meldet sich ziemlich außer Puste. Es ist Timo, dessen Bekanntschaft sie vergangene Woche auf sehr eindrucksvolle Art gemacht hat. „Hallo Marie, guten Morgen, ich habe doch versprochen mich am[...]

weiterlesen