Kitzler

Dominant-erotische Verstrickungen – Teil 2

Etwas später saß sie bei Georg und erst dann wurde ihr klar, was sie getan hatte. Sie hatte mit Daria herum geknutscht und alle hatten zugesehen. Nun war ihr das Ganze doch peinlich. Georg wusste genau, was in Leyla vor ging. Sie war war einfach mega scharf und hätte alles für einen Fick gegeben. Doch Georg wollte sie noch weiter[...]

weiterlesen

Erfahrungen in der Öffentlichkeit

Ich kam abends nach einem langen Arbeitstag nach Hause und freute mich auf einen gemütlichen Abend. Mein Freund sollte erst am nächsten Tag von einer Geschäftsreise zurückkommen. Auch darauf freute ich mich. Allerdings hatten mich seine geheimnisvollen Andeutungen, dass es nach seiner Rückkehr zu einem geplanten Ereignis kommen würde, etwas genervt. Denn auf meine Frage, worum es sich denn handelte,[...]

weiterlesen

Liebe auf den ersten Blick

Ohne Unterlass plätscherten Stellas Worte auf alle Menschen in ihrer Nähe die nicht bei drei auf den Bäumen waren. Das war wirklich eine schrille Frau und sie redete praktisch wie ein Wasserfall. Auf der Abschlussfahrt nach Paris hatte ich das „Vergnügen“, mit ihr mein Zimmer teilen zu müssen. Mal ging es um ihren Freund, den sie seit der Abreise ständig[...]

weiterlesen

Zwei Frauen finden zueinander

Sonja und Gerd kuschelten abends vor dem Fernseher auf dem Sofa. Er streichelte dabei sanft ihren Bauch, was sie offensichtlich genoss. Auch heute Abend hatte sie mal wieder auf ein Höschen verzichtet, was ihn dann oft zu intensiveren sexuellen Annäherungen verleitete. Exakt dazu wollte Gerd gerade übergehen, als Sonja zur Fernbedienung griff und zu anderen TV-Programmen weiter zappte. Eine dunkelhäutige[...]

weiterlesen

Die bizarre neue Mieterin

Ich war Student und wohnte nun seit drei Monaten am Stadtrand in einer günstigen Wohnung. Das Wohnviertel hatte zwar nicht gerade den besten Ruf, aber es gefiel mir trotzdem dort. Die Wohnung direkt neben mir stand seit meinem Einzug leer, doch die Vermieterin teilte mir bei einem zufälligen Treffen im Treppenhaus mit, dass auch neben mir jetzt bald jemand einziehen[...]

weiterlesen

Du wirst es nicht bereuen

Noch drei Stunden im Büro ausharren, dann beginnt das Wochenende. Wurde auch Zeit, denn die Woche war anstrengend. Er freute sich aufs abreagieren, natürlich mit Sex. Zu Hause wartete ja genau dafür ein ihm gewogenes Weibchen. Er ist dominant und hat gerne das sagen beim Sex. Es mag es, ihren Körper und ihre Lust zu kontrollieren. Kurz bevor er das[...]

weiterlesen

In der schützenden Dunkelheit

Ich war neunzehn und ständig geil, versuchte fremde Männer einzuschätzen und mir deren Schwänze unter ihrem Hosenstall vorzustellen. Sogar in der Schule betrachtete ich junge Lehrer so unverschämt, dass diese verlegen und unsicher wurden. Das „sichere“ Versteck im Haus, wo mein Papa seine Pornos aufbewahrte, kannte ich schon längst. Eines Tages entdeckte ich im www eine Webseite mit geilen Geschichten[...]

weiterlesen

Nur ein bisschen spielen

Eine solide hohe Steinmauer umgab das Gelände des Klosters inmitten einer ländlichen Umgebung. Es waren etwa zwanzig Schwestern, die hier nach den Regeln ihres Ordens lebten, arbeiteten und von Schwester Rebekka geleitet wurden. Sie hatten kaum Kontakt zur übrigen Welt. Allerdings kamen hin und wieder Frauen oder gar Frauengruppen für ein paar Tage oder Wochen, um in dieser Abgeschiedenheit und[...]

weiterlesen

Suche Sex mit jüngerem Mann

Regina gehört eigentlich aufgrund ihres Alters nicht mehr zu den Frauen, mit denen man gerne und mit viel Spaß ficken möchte. So habe ich auch geglaubt. Eine Frau in diesem fortgeschrittenen Alter, sie ist 71 Jahre alt, kam für mich bis zu diesem Tag niemals in Frage. Es war sogar unvorstellbar für mich als knapp 50-jährigen. Wie sollte man da[...]

weiterlesen

Premiere im Swingerclub

Weil in ihrer mehrjährigen Beziehung sexuell die Luft etwas raus war, wollte Rachel ihren Mann Maik mal überraschen mit etwas Neuem. Er hatte irgendwann nebenher durchblicken lassen, dass er gerne mal das Treiben in einem Swingerclub beobachten würde. Rachel hatte sich zu dem Thema erkundigt und herausgefunden, dass es in ihrer Stadt einen solchen Club gab. Nun wollte sie ihrem[...]

weiterlesen

Wilde junge Frauen unter sich

Fatima war sauer. Ihre Eltern hatten einfach über ihren Kopf hinweg bestimmt, dass sie in ein Internat musste. Die Eltern erwarteten von ihr ein überdurchschnittliches Abitur, aber Fatima hatte bisher bestenfalls mittelmäßige Leistungen gezeigt. Daher wurde sie nun mit dieser Maßnahme dazu gezwungen, ihre Leistungen zu verbessern. Fatima stand vor dem kleinen Schrank und räumte ihre Kleider lustlos ein. Der[...]

weiterlesen

Im Bann der jungen Frauen

Leonard war im Dienstzimmer von Herrn Kamphaus und hörte auf dessen Anweisungen, ehe er als Referendar zu seinem ersten Einsatz gehen konnte. Nach jahrelangem Studium war endlich der Tag da für seinen ersten Einsatz. Er durfte nun junge Menschen unterrichten und ihnen Dinge vermitteln, die sie unterstützten, später im Leben bestehen zu können. Der Wunsch Lehrer zu werden, war schon[...]

weiterlesen

Nach Strich und Faden verwöhnt

Einer unserer besten Freunde rief an einem Samstag an und fragte: „Habt ihr Lust heute Abend gemeinsam ins Kino zu gehen?“ Ich sagte sofort zu, denn das war bestimmt unterhaltsamer als zu hause vor dem TV zu sitzen. „Dann reserviere ich gleich die Karten und hole euch um halb acht ab.“ meinte er kurz angebunden und legte auf. Meine Frau[...]

weiterlesen

Meine besonderen Neigungen

Es machte mich richtig geil, mit gespreizten Beinen vor einem Frauenarzt zu liegen und dann alles was dazu gehörte zu ertragen. Mein Arzt wusste das und heute hatte ich wieder einen Termin bei ihm. Er wusste das ich das Gefühl liebte, dominiert und erniedrigt zu werden. Aber er spürte auch ganz genau, bis wohin und nicht weiter er gehen konnte![...]

weiterlesen

Das Luder wollte mehr

Trotz wohlhabendem Elternhaus, hatte Marie immer das Gefühl, zu kurz gekommen zu sein. Ihre Mitschüler fanden sie fies aber auch notgeil, ihre Lehrer clever und schauspielerisch begabt. Ihren Nachbarn in der Umgebung hatte sie erfolgreich immer die Unschuld vom Lande vorgegaukelt. In der Pubertät arteten ihre Minderwertigkeitskomplexe und der damit einhergehende Drang, überall die erste Geige spielen zu wollen, immer[...]

weiterlesen

Erste Lust und Liebe

Nico sah gut aus, hatte einen durchtrainierten Körper von seinen sportlichen Aktivitäten und viele Mädchen bewunderten ihn. Allerdings war er sehr schüchtern und die Scheidung seiner Eltern hatten ihn auch nicht gerade selbstbewusster gemacht. Daraufhin zog seine Mutter mit ihm in eine andere Stadt um. Dort fand er schnell einen Freund. Tony saß in der Schule neben ihm und beide[...]

weiterlesen

Erregtes Kribbeln im Urlaub

Sie hatten für ihren Urlaub ein Haus in der Nähe vom Meer gemietet, inklusive einen fahrbaren Untersatz. Milo, seine Frau Helen und ihre zwei Kinder waren somit unabhängig und konnten an die schönsten Strände in der Gegend fahren. In den kühleren Abendstunden fuhren sie manchmal noch in umliegende Orte für ein gemütliches Essen. Helen und ihre zwei Kinder waren glücklich[...]

weiterlesen

Unangemldeter Besuch

Die Frage meiner Frau, ob ich am Abend Lust hätte mit Ihr ein Glas Sekt zu trinken, bedeutete eigentlich so gut wie immer immer, dass ein erotischer Abend vor uns lag. Darauf freute ich mich meistens und nach einem guten Abendessen, verschwand meine Frau ins Bad. Mir kam die Zeit endlos vor. Endlich war dann das Bad frei, so das[...]

weiterlesen

An einer Beach in Afrika

„Was hältst du von dieser?“ fragte Lynel seinen Freund Akono und zeigte versteckt auf eine Blondine an der Bar. Akono nickte anerkennend „Verlockend. Ob die wohl allein hier ist? Vielleicht ist ihr Ehemann auch hier, die doch selten allein in den Urlaub. Aber wirklich, eine heiße Frau“. Die Beiden machten das regelmäßig, beobachteten Urlauberinnen, suchten sich eine aus und versuchten[...]

weiterlesen

Von Bi-Freundin verführt

Gestern hatte Heidi ihren vermeintlichen Traummann kennengelernt. Nico betrieb eine gut laufende Designer-Firma mit drei Männern und zwei Frauen als Angestellte. Heidi selber war gut versorgt geschieden und musste nicht arbeiten für ihren Unterhalt. Deshalb hatte sie viel Zeit, sich um ihre Tochter aus dieser Ehe zu kümmern. Ihr Mann hatte sich nach zwanzig Jahren Ehe mit einer jüngeren Frau[...]

weiterlesen

In Ermangelung einer Freundin

Mein Name ist Marcel, ich bin neunzehn jährig und habe keine Freundin. Die Letzte ist mit ihren Eltern ziemlich weit weggezogen und das war dann das Ende. Weil ich in meiner Wohngegend keine Lehrstelle fand, aber dafür in derselben Stadt wo eine Freundin meiner Mutter wohnte, bot mir diese an bei ihr zur Untermiete zu wohnen. Diese Freundin meiner Mutter[...]

weiterlesen

Ein Traum von einer Tochter

Als Student hatte ich ein Zimmer zur Untermiete bei einer freundlichen Familie etwas außerhalb der Stadt gefunden. Seit zwei Jahren wohnte ich nun schon dort und die süße Tochter meiner Vermieter hatte gerade ihren achtzehnten Geburtstag gefeiert. Obwohl mir diese schöne Tochter von Anfang an den Kopf verdrehte, hatte ich bisher jegliche Annäherung tunlichst unterlassen, da sie ja noch minderjährig[...]

weiterlesen

Der Anruf der Klassenkameradin

Simon war schon achtzehn Jahre alt, doch Technik interessierte ihn immer noch mehr als die Mädels in seiner erreichbaren Nähe. Er fand die alle doof, zickig, zu eitel und hochnäsig. Aber es ist eine kleine Welt, sie leben alle in einem kleinen Dorf in ländlicher Idylle. Eine richtige Beziehung hatte Simon bisher noch nie, nur mal eine Freundin zum Händchen[...]

weiterlesen

Bis aufs Äußerste erregt

Als Lydia und ich heirateten, war das friedliche Zusammenleben meiner Eltern mein Vorbild. Es schien unkompliziert und Probleme leicht lösbar. Auch Sex würde sich diesem unkomplizierten Miteinander unterordnen. Lydia und ich waren gerade dabei, uns aneinander zu gewöhnen, was im Wesentlichen hieß, dass wir versuchten, unsere bisherigen Gewohnheiten beizubehalten und erst dann auf etwas zu verzichten, wenn es uns beiden[...]

weiterlesen

Sie wollte Sex mit mir

Meine Frau Sophie und ich, Lukas, waren im Urlaub am roten Meer in Ägypten. Wir sind beide recht sportlich, Mitte dreißig und begeisterte Taucher. Vor unserer Abreise hatte meine Frau einen ganztägigen Taucherausflug gebucht, an dem ich aber leider aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte und die Tour war ausschließlich für Taucher. Soeben war sie war mit dem Schiff und[...]

weiterlesen

Alter schützt vor Geilheit nicht

Ich lebe in einer schon lange andauernden Ehe und da zwischen mir und meiner Frau so gut wie kein Sexleben mehr stattfindet, hatte ich mich in einem Internetforum angemeldet um vielleicht eine Dame mit sexuellen Interessen kennenzulernen. Nach einigen Fehlversuchen fand ich ein Profil das mich neugierig machte. Sie, eine gewisse Katja, war zwar nicht mehr die Jüngste, verfügte aber[...]

weiterlesen

Verschmähte Ehefrau rächt sich

Um dem Alltag zu entfliehen und zur Entspannung, waren mein Mann und ich in einen kleinen Ort an ein Winzerfest gefahren. Es herrschte gute Stimmung und viele Menschen waren auf den Beinen und am feiern. „Warum hast du denn wieder so eine Riesentasche mitgenommen?“ knurrte mein Mann Georg. „Nur für das Nötigste“ lächelte ich ihn an, „du sollst doch eine[...]

weiterlesen

Ein Urlaub mit Auswirkungen

In den zwanzig Jahren meiner Ehe war ich meinem Mann immer treu gewesen. Andere Männer interessierten mich nicht. Unternahm doch mal jemand einen Flirt versuch, wies ich ihn freundlich, aber bestimmt zurück. Mit 44 Jahren ist der Wunsch nach Zärtlichkeit, Nähe oder auch nur Sex noch nicht erloschen, nur mein Mann hatte wenig dafür übrig. Ich versuchte es mit gutem[...]

weiterlesen

Verrückt nach Wasserspielen

Meine Frau steht darauf mir zuzusehen, wenn ich mir vor ihr einen runterhole. Sie wird dadurch ganz verrückt und es ist immer der Anfang für eine ziemlich versaute Aktion zwischen uns beiden. Umgekehrt geht es mir auch so, wenn ich ihr dabei zusehe wie sie sich selber befriedigt. Zudem stehen wir beide auf Wasserspiele. Manchmal liegt sie auf dem Rücken,[...]

weiterlesen

Geiler Badespaß am Feierabend

Lukas rief mich von der Arbeit aus an, dass er bald Feierabend machen würde. Er würde frieren, hätte kalte Hände und kalte Füße und fragte mich, ob ich Badewasser einlaufen lassen könne, damit er sich in der Badewanne so richtig aufwärmen könne. Aber klar doch, ich bin seine Frau und tue (fast) alles für meinen Göttergatten. Als er nach Hause[...]

weiterlesen

Bereit für ein Abenteuer

Als selbständig Erwerbender war es für mich unmöglich, Ferien lange im Voraus zu planen. Zurzeit, während den Sommerferien, war es obendrein fraglich, ob es schlau ist per Last-Minute Ticket ein paar Tage zu verreisen. Da waren fast nur Eltern mit ihren Kindern und ganz junge Leute, eben Schulpflichtige, unterwegs. Da war man als Alleinstehender ziemlich auf verlorenem Posten. Aber ich[...]

weiterlesen

Erster flotter Dreier

Mein Nachbarsjunge Simon und ich, Erika, sind beide gerade volljährig geworden und verstehen uns prächtig. Das Abi ist endlich geschafft. Eine Woche noch, dann beginnen die Sommerferien. Nur noch ausschlafen, schwimmen und sonstige tolle Sachen machen. Unsere Eltern sind beruflich so eingespannt, dass wir nur die letzte Ferienwoche noch wegfahren können. Wir empfanden es aber nicht als so schlimm, da[...]

weiterlesen

Willenlose Unterwerfung

Mein Freund und ich hatten eigentlich einen gemütlichen Abend geplant. Der der fiel aber ins Wasser weil er Überstunden machen musste, wie er mir am Telefon erklärte. Meine gute Laune war im Eimer. Gelangweilt klickte ich im Internet herum. So kam es, dass ein Chatraum nur für Frauen auf meinem Bildschirm landete. Mein Interesse war geweckt und ich loggte mich[...]

weiterlesen

Ein turbulentes Wochenende

Im Swingerclub waren an diesem Abend kaum Leute anwesend, als Quentin mit Juliette, einer Bekannten von ihm, eintraten. Eine spärlich bekleidete junge Frau kam ihnen entgegen und Juliette gab ihr zwei Karten. Die junge Frau schaute kurz drauf und bat die beiden dann, ihr zu folgen. Sie öffnete eine Hintertür und ließ die neuen Besucher eintreten. Erneut schaute sich Quentin[...]

weiterlesen

Liebkosende Berührungen

Wir haben uns für den Feierabend verabredet um den restlichen Tag miteinander zu verbringen. Es ist ein angenehm warmer Tag und ich warte etwas nervös im Cafe auf sie. Von weitem sehe ich Luna schon näherkommen. Sie bewegt sich sehr elegant und ihr cremefarbenes Kostüm macht dies vollkommen. In der Bewegung schwingen Ihre Brüste rhythmisch mit und Ihr blondes langes[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 1

Meine Frau ist seit der Geburt unserer Tochter kaum mehr an Sex interessiert. Sie lässt sich zwar von mir verwöhnen und hat ihren Spaß dabei, doch Geschlechtsverkehr lehnt sie kategorisch ab. Das frustriert mich, als erst bald vierzigjährigen Ehemann, natürlich sehr. Etwas Abwechslung kommt in meine Tage, wenn unsere Nachbarin Emmy mal wieder Probleme mit ihrem PC hat. Sie bittet[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 2

Quentin machte am nächsten Tag pünktlich Feierabend um Vanessa von der Schule abzuholen. Er holte Sie an der Haltestelle ab. „Hallo Vanessa welch ein Zufall, steig ein ich nehme dich mit“ „Oh hallo Quentin, das ist ja Klasse, da bin ich eher zu Hause“ Vanessa stieg in den Bus ein und Quentin fuhr los. „Zieh deine Hose und deinen Slip[...]

weiterlesen

Und auf Wunsch mehr

Eine Kleinanzeige für „erotische Massagen und auf Wunsch mehr“ erregte meine Aufmerksamkeit. Ich wählte die angegebene Telefonnummer und verabredete mit der Dame einen Termin. Danach steckte ich mir einen entsprechenden Geldbetrag in die Tasche und fuhr mit der Bahn in ihre Wohngegend. Bis zum vereinbarten Termin war noch viel Zeit, deshalb spazierte ich durch einen Park, der sich in der[...]

weiterlesen

Endlich entjungfert

Ich war zwar gerade volljährig geworden, aber sexuell passierte bisher noch nicht viel in meinem Leben. Sicher hatte ich schon Jugendfreundinnen und diese auch intim berührt und gestreichelt an Brüsten und Vagina. Auch ich wurde dabei am Schwanz gedrückt und gerieben bis er ganz hart wurde und abspritzte. Damit hatte es sich dann aber auch. Dann kam der Geburtstag eines[...]

weiterlesen

Denk an mich dabei

Es ist eine ruhige laue Nacht, die Fenster stehen weit offen und ich liege in Daniels Arm gekuschelt. Er ist soeben eingeschlafen und atmet ruhig. In solchen Situationen ist er mir besonders nahe. Ich liege fast bewegungslos da, nur meine Augen wandern umher. Das Mondlicht überzieht alle Farben in unserem Schlafzimmer mit einem fahlen, hellen Blau. Die Schatten des Mondes[...]

weiterlesen