Seitensprung

Ein durchtriebenes Luder – 1

Meine große Liebe, mein Mann Valentin und ich, Leonie, sind seit fünf Jahren verheiratet. Wir sind beide Anfang dreißig. Die Geburt unserer kleinen Tochter vor drei Jahren machte unser Eheglück komplett. Ich habe schulterlange dunkle Haare und wie mein Mann findet ein hübsches Gesicht. Besonders stolz bin ich auf meine wohlgeformten Brüste und meine langen Beine, die ich auch gerne[...]

weiterlesen

Ein durchtriebenes Luder – 2

Meine Muschi brauchte dringend eine Erholungspause von dem gigantischen Schwanz. Daher kam das folgende langweilige Wochenende wie gerufen. Valentins Eltern waren zu Besuch. Sie wohnen nicht hier und haben bei uns übernachtet. Dadurch konnten wir auch kein ausgiebiges Liebesspiel machen. Irgendwie komisch, wenn die Eltern mit unter einem Dach schlafen. Naja, es hat mich nicht besonders gestört, ich hatte mich[...]

weiterlesen

Ein durchtriebenes Luder – 3

Valentin war am Dienstag frühmorgens bereits im Bad. Ich hörte die Dusche laufen. Ich ging die Treppen runter in die Küche. Im Flur lag mein Handy. Beim Vorbeigehen, sah ich, dass ich eine SMS bekommen hatte. Neugierig, wer mir so früh schon schreibt, las ich die Nachricht: „Hallo Leonie, ich habe gestern Abend Samuel getroffen. Es hat gar nicht lange[...]

weiterlesen

Ein durchtriebenes Luder – 4

Valentin musste am Mittwochmorgen schon sehr früh weg zu einem drei Tage dauernden Kongress. Erst am Freitagmittag würde ich ihn wieder vom Bahnhof abholen können. Der Morgen verlief wie immer. Lisa waschen und anziehen, dann selbst duschen und mich ankleiden. Heute entschied ich mich für einen schwarz – weiß karierten Wickelrock, der wie immer meine Knie frei ließ. Dazu trug[...]

weiterlesen

Ein durchtriebenes Luder – 5

Überall im Bett sah man die Spuren der nächtlichen Vögel-Orgie, so dass ich sofort die Bettwäsche wechseln musste. Danach war eine gründliche Dusche überlebenswichtig. Nur mit meinem Bademantel bekleidet, weckte ich Lisa auf. Nach dem Frühstück ging ich zurück ins Schlafzimmer und zog mich an. Heute wählte ich einen eher konservativen Spitzenslip, einen passenden schwarzen BH und schwarze, halterlose Strümpfe.[...]

weiterlesen

Der Abendlauf im Wald

Er hatte unbedingt diesen kleinen Schwimmring um die Hüfen wieder loswerden wollen, er war schon beim Treppensteigen in den zweiten Stock ins Keuchen gekommen, wenn er nicht sowieso den Aufzug nahm. Und dies mit fünfundzwanzig. Benjamin ging jetzt deshalb schon seit drei Jahren regelmäßig joggen. Am Anfang musste er sich jedes Mal überwinden, doch inzwischen aber hatte er sich daran[...]

weiterlesen

Schmetterlinge im Bauch

Nach dem Aufwachen sammelte er so langsam seine Gedanken. „Meinen Morgenlauf kann ich mir schenken, heute es ist ja noch heißer als gestern. Da hat man mal einen Tag frei und schwitzt sich schon nass ohne sich zu bewegen, aber trotzdem, ohne Kaffee geht gar nichts.“ Gedacht, getan, er füllte die Kaffeemaschine auf, drückte kurz auf den Knopf und wartete[...]

weiterlesen

Verführt von einer Fremden

Langsam schloss die Dunkelheit mich ein. Mein Wohnmobil stand in einer ruhigen Ecke des französischen Campingplatzes. Ich saß draußen an einem kleinen Tisch mit meinem Laptop und einer großen Kerze gegen die Mücken darauf. Auf der einen Seite stand ein verlassener Wohnwagen und der auf der andern Seite war von Ansässigen, die am Abend vermutlich nach Hause gingen. Am Abend[...]

weiterlesen

Lange aufgestaute Lust

Laura sprang mit dem Po voran vom Beckenrand des Freibades ins kühle Nass. Das Wasser spritzte nach allen Seiten und ihre Freundinnen duckten sich lachend zur Seite. Kichernd tauchte Laura wieder auf und schwamm zu den beiden an den Rand, wo sie sich im flachen Wasser aufrichtete. Laura war zwar klein und zierlich aber durchaus an den richtigen Stellen wohlproportioniert.[...]

weiterlesen

Die fiese Intrige

Ich bin Nicole, habe eine jugendlich sportliche Figur und jogge jeden Morgen um in Form zu bleiben. Bin ausgebildete Krankenpflegerin, arbeite aber zurzeit nicht und kümmere mich um den Haushalt und um meine Freundin. Mit meinem Mann Bastian bin ich seit drei Jahren verheiratet aber zusammen sind wir schon viel länger. Wir kennen uns schon seit der Schulzeit und Bastian[...]

weiterlesen

Ehefrau rächt sich

Meine Frau ist Mitte dreißig, sehr attraktiv und ein Blickfang. Ihre endlos langen schlanken Beine, die festen Brüste, die wilden Haare und dieses gewinnende Lächeln haben schon so manchen Mann verrückt gemacht. Trotzdem ist sie mir immer treu geblieben. Sie wollte keinen anderen Mann. Aber unser Liebesleben war nicht mehr so wie früher. Wir hatten immer seltener Sex. Vielleicht kannten[...]

weiterlesen

Wenn Hemmungen fallen

Wir sind seit fast zwanzig Jahren zusammen und hatten beide vor Beginn unserer Beziehung in der Schulzeit keine sexuellen Erfahrungen gemacht. Daher war der Anfang ziemlich erregend. Auch wenn Helene recht prüde ist und es mit ihr nie über Normalsex hinaus ging, haben wir eine gute Beziehung mit allem auf und ab das in einer längeren Beziehung völlig normal ist.[...]

weiterlesen

Die verführerische Schönheit

Einst klingelte es am Samstag Abend an meiner Wohnungstüre. Ich öffnete und blickte in das erschrockene Gesicht einer Nachbarin. Aufgeregt erzählte sie mir von ihrem Problem. Sie hatte in der Wohnung plötzlich keinen Strom mehr. Alles war finster und sie bat mich mir die Sache doch einmal anzusehen. Ich machte mich sogleich mit ihr auf den Weg in ihre Wohnung,[...]

weiterlesen

Sexuelle Anziehungskraft

Luisa war Mitte zwanzig und kannte Oskar schon lange. Er war früher mal der Betreuer einer Reisegruppe gewesen, mit der sie unterwegs war. Oskar hatte sie gerade eben angerufen und das Telefongespräch ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Er war damals Anfang dreißig gewesen und der erste Mann der sich für sie interessierte. Luisa hatte sich nach ein paar[...]

weiterlesen

Die Nachbarstochter

Weil mein Beruf wenig körperliche Anstrengung erfordert, hatte ich schon vor Jahren damit angefangen, täglich Sport zu treiben um mich fit zu halten. Ansonsten verbrachte ich meine Tage damit, morgens zur Arbeit zu fahren und abends auf dem Sofa zu liegen. An den Wochenenden besuchte ich meine Familien und meine Freunde, die von mir doch recht weit entfernt lebten. Durch[...]

weiterlesen

Gefangen in der Lust

Müde ließ ich mich auf unser Ehebett fallen und schaltete den TV an. Es war Morgens um neun und endlich war die Nachtschicht vorbei. Entspannung war angesagt, Hemd und Hosen öffnen, loslassen. Ich blieb auf einem Musiksender hängen und dort lief gerade der Schluss eines Girl-Group Videos. Schon heiß, dachte ich mir und spürte, wie mich der Anblick aufgeilte. Danach[...]

weiterlesen

Die Schöne in der Sauna

Er hatte ihr Hotel für das verlängerte Wochenende unter Anderem auch danach ausgesucht, ob eine Sauna inklusive ist. Daher drängte er nach der Ankunft etwas darauf, bald mit seiner Frau in die Sauna zu gehen. „Nun sei doch nicht so stressig“ war ihre Antwort. „Ich ruhe mich hier oben noch ein wenig aus und genieße die Aussicht vom Balkon. Aber[...]

weiterlesen

Melissa auf Entzug

Melissa lag in ihrem Bett und konnte nicht einschlafen. Neben ihr schlief ihr Mann tief und fest. Sie war hellwach und dachte über das Zusammenleben mit ihrem Mann nach. Seit vielen Jahren waren sie jetzt verheiratet. Mit 19 hatten sie sich kennen gelernt, es verging gerade mal ein Jahr, dann waren sie verheiratet. Nun war sie inzwischen 42 Jahre alt,[...]

weiterlesen

Zu viert im Kurzurlaub

Jasmine und Michelle, Schwestern und beide über 30, hatten zusammen mit ihren Männern einen Kurzurlaub am Meer auf dem Zeltplatz verbracht. Der letzte Abend klang entspannt am Lagerfeuer bei einem guten Glas Wein aus. Die Luft war sehr schwül und am Horizont waren schon die ersten Blitze des herannahenden Gewitters zu erkennen, als sich Jasmine und Robin und wenig später[...]

weiterlesen

Der Schwimmbadbesuch

Ich hatte meine erste Stelle als Lehrer auf dem Land bekommen. Es war Sommer und ich war froh endlich im Beruf arbeiten zu können. Die alten Lehrer wollen keine Klassen mehr und und sind froh das die jungen sie entlasten. Das einzige was mir an meiner neuen beruflichen Situation nicht schmeckte, war die Tatsache, dass meine Schule gut 200 Kilometer[...]

weiterlesen