gesicht

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 9

Mein Mann war einverstanden und wir veränderten unsere Positionen. Jetzt legte sich mein Mann auf den Rücken und ich wälzte mich mit gespreizten Beinen über ihn, so dass sein Schwanz von unten in meine Möse eindrang. Da unten bei mir war wieder alles nass wie ein Wasserfall, obwohl bisher nur Patrick seinen Samen in mir abgespritzt hatte. An manchen Tagen[...]

weiterlesen

Selten stürmisches Verlangen

Es ist Besuchstag bei meiner Frau in der Rehab. Ich komme gegen Samstag Mittag an. Wir umarmen und begrüßen uns, als wäre viele Wochen vergangen. Unsere Sehnsucht nach dem Partner treibt uns gleich ins Bett. Sie reißt mir recht ungeduldig die Kleider vom Leib. Ich komme noch nicht einmal dazu, sie auszuziehen, da kniet sie sich nieder und begrüßt meinen[...]

weiterlesen

Der Duft meiner Pussy

Gerade eben hat er seinen Schwanz aus meiner nassen Möse gezogen, kurz bevor es mir kam. Nun knie ich vor ihm, mit schnellen Bewegungen wichst der muskulöse Typ seinen Schwanz und richtet die Spitze seines langen Rohrs auf mein Gesicht. „Wichs mich voll du geile Sau“ ermutige ich ihn und schaue erwartungsvoll auf seinen prallen Schwanz. Im nächsten Augenblick trifft[...]

weiterlesen

Klar ich habe es versprochen

Er hat ihr soeben mit seiner Zunge einen wunderbaren Orgasmus verschafft. Entspannt und beglückt liegt sie im Bett und sieht ihn aus dem Fenster schauen. „Was ist los?“ fragt sie. „Dreh dich um,“ antwortet er und wühlt in der Schublade mit ihren Spielsachen. „Du meinst, wir werden…“ „Erinnerst du dich an dein Versprechen?“ fragt er. Sein fester Blick zeigt ihr,[...]

weiterlesen

Zufallstreffen mit der Nachbarin

Ich war unterwegs zu unserem Keller, um um von da Getränke in unsere kleine Wohnung heraufzuholen. Der Keller war wie ein verwinkeltes Labyrinth, weil es sehr viele Wohnungen in unserem Wohnblock gab und daher auch entsprechend viele Kellerabteile. Wir waren weit hinten angesiedelt und ich musste um mehrere Ecken und durch drei schwere Feuerschutztüren aus Stahl, bis ich endlich am[...]

weiterlesen

Turbulentes Erotik-Geschäft – Teil 3

Aus Johanns Sicht … Mein Schwanz war erigiert. Ich trug das erste Mal bewusst einen Schwanzring und einen Hunnengurt. Zwar hatte ich mir schon früher einmal die Eier abgebunden und bei der Einstellungsuntersuchung hatte mein Gehänge auch einiges zu erdulden, aber dieses Gefühl in meinem Schwanz und meinen Eiern war neu. Bei jedem Schritt spürte ich ein überaus positives Gefühl[...]

weiterlesen

Marinas Vulkanausbruch

Auf der linken Seite im Schrank, die das Revier von Marinas Mann war, türmte sich am Boden ein Berg von verschiedensten Klamotten. Alles lag wild durcheinander verteilt. Richard schaffte es zwar so alle paar Monate mal Ordnung zu machen, aber da er die Sachen nach der Wäsche sehr gerne mal schnell einfach in Schrank warf dauert es immer nur kurze[...]

weiterlesen

Die bumsfidele Ehefrau

Die zwei befreundeten Pärchen waren schon oft zusammen in der gemischte Sauna und hatten es lustig. Marlene und Vincent hatten mit Leyla und Georg bisher aber keine gemeinsamen sexuellen Erlebnisse, obwohl Marlene manchmal insgeheim darüber nachdachte. Wie auch immer, die Vier planten soeben, ein Wochenende zusammen in Hamburg zu verbringen, mit Schwerpunkt St. Pauli. Zwei Doppelzimmer für drei Nächte in[...]

weiterlesen

Nacht der Dunkelheit

Die letzte Woche war für uns beide sehr anstrengend gewesen und wenn wir abends von der Arbeit nach Hause kamen, waren wir viel zu müde, um noch etwas zu unternehmen. Auch unser Sexleben kam zum stillstand. Vielleicht geilte mich gerade aus diesem Grund der Anblick von Ronja so auf, sie stand im Badezimmer, machte sich zum Ausgehen fertig und sah[...]

weiterlesen

Ein Wunschtraum wird wahr – Teil 1

Wie oft bin ich mal wieder abends alleine in der Stadt unterwegs. Ein unscheinbarerer Mann der viel arbeitet und abends einsam etwas trinkt. Die vielen Menschen die durch die Gassen strömten ließen erkennen, es war Samstagnacht. Viele wirken auf mich als seien sie auf der Suche nach irgend etwas. Ich ja eigentlich auch, aber heute sollte sich alles ändern! Ich[...]

weiterlesen

Fast wie eine Domina

Wir kennen uns jetzt schon seit zwei Monaten und haben uns eigentlich auf Anhieb gut verstanden, Rebekka und ich, Lucie, auch wenn wir zwei komplett unterschiedliche Persönlichkeiten sind. Wir sind im gleichen Philosophie-Kurs und privat auch schon unzertrennlich. Auch vom Aussehen unterscheiden wir uns stark: während Rebekka dem Gothic-Style verfallen ist, bin ich eher der „Top mit enger Jeans und[...]

weiterlesen

Eine geile Affäre

Ich war 27 und seit einem halben Jahr Single und führte ein richtiges Party-Lotterleben. Weil es mir nach der Trennung so gut ging, nahm ich viele Kilos innerhalb weniger Monate ab, ging regelmäßig auf die Sonnenbank. Meine 80D und die langen schwarzen Locken unterstrichen meine Weiblichkeit. Kurzum: Ich fühlte mich einfach nur geil! Ich hatte immer mehr Verehrer. Kaum ein[...]

weiterlesen

Bereicherung des Liebesspiels

Als ich abends nach Hause kam war alles wie immer. Um neun sollte Maik kommen. Ich beobachtete meine Frau, konnte aber nicht erkennen ob sie daran dachte oder nicht. Vorerst brachten wir unsere Tochter ins Bett und räumten den Tisch vom Abendessen ab. „Nervös?“ fragte ich sie und da platzte es aus ihr heraus: „Nervös? Ich kann seit Tagen an[...]

weiterlesen

Das Pärchen am Ufer

Der Abend war lau und so beschloss ich noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Glücklicherweise musste ich morgen nicht Arbeiten, so konnte ich mir Zeit lassen. Es war warm, so hatte ich nur eine kurze Hose und ein Shirt an. Es dauerte nicht lange und ich war am See angekommen. Das Wasser war ruhig und zu meiner Verwunderung waren keine[...]

weiterlesen

Der Geständnisbrief

Für meinen neuen Job war ich in eine andere Stadt umgezogen. Die neuen Kollegen waren nett und die Arbeit machte Spaß, aber so richtig hatte ich mich noch nicht in meiner neuen Umgebung eingelebt. Meinen Aufgabenbereich im Institut bearbeitete ich allein. Als einzige Unterstützung war mir eine technische Assistentin zugeteilt, die ich mir mit den Kollegen vom Labor nebenan teilte.[...]

weiterlesen

Intensive Berührungen

Martin hatte nun zum wiederholten Mal den Eindruck gehabt, dass jemand am Wohnzimmerfenster vorbeigeschlichen war. Und diesmal war er sich sicher etwas Helles dort draußen im Regen gesehen zu haben. Normalerweise machte sich der Fünfundzwanzigjährige keine Gedanken über seine Nachbarn. Er hatte dieses Haus im Neubaugebiet des kleinen Ortes vor knapp einem Jahr gekauft und seitdem waren nicht viele neue[...]

weiterlesen

Die geile sexy Chefin

Janina starrte auf den Monitor und konnte kaum glauben, was sie dort sah. Denise ihre ältere Kollegin und Chefin räkelte sich nackt auf dem Boden des kleinen Wäscheladens in dem beiden arbeiteten. Denise gehörte der Laden und Janina arbeitete seit knapp einem Jahr als studentische Aushilfe hier. Klar gab es in einem Wäscheladen immer wieder leichte erotische Situationen, aber das[...]

weiterlesen

Reife Frau in Dessous

Ich sah sie, wie sie einen Getränkekasten aus dem Auto hob und auf dem Gehweg abstellte. Ich parkte vor ihr ein und sprach sie an. Hallo, das ist doch keine Arbeit für eine Frau, wo ist den der Paul? Ach der ist noch bis Samstag auswärts… Paul war ihr Mann. Handelsvertreter, 49, dauernd unterwegs aber wohl gut in seinem Fach,[...]

weiterlesen

Das Guckloch zum Nachbarn

Ich lebe hier allein seit drei Jahren. Zwei bis dreimal die Woche kommt mich mein Freund Leonard besuchen. Er hatte zwar schon oft den Vorschlag gemacht zusammenzuziehen, aber ich möchte doch lieber allein leben. Letzten Monat war ganz schön was los in unserem Haus das sonst so still, ja fast schon langweilig ist. Aber letzte Woche ging es dann richtig[...]

weiterlesen

Wie ein Ertrinkender

Langsam fuhr das Auto auf den Parkplatz. Der Motor wurde ausgeschaltet, doch lange Zeit stieg niemand aus. Hinter dem Steuer auf dem Fahrersitz, saß, sichtlich nervös, ein junger Mann. Eine Zeitung in der Hand, die er nun aufschlug, wie um sich noch einmal zu vergewissern, dass er tatsächlich richtig war. Schließlich stieg er aus, ging über die Straße, schnurstracks auf[...]

weiterlesen