Zu dritt

Zwei ausgehungerte Frauen

Es war alles noch etwas unwirklich. Noch vor kurzem wohnten wir in einem ländlichen Dorf und jetzt auf einen Schlag in New York. Klasse Wohnlage, eine riesige Wohnung in einem Haus, welches der Kanzlei gehörte, in der mein Mann jetzt arbeitet. Er war der Auserwählte unter vielen Bewerbern für diesen Job. Leider arbeitet er nun dort bis zur Erschöpfung und[...]

weiterlesen

Vernascht von zwei Ferkeln

Ich war nach einer Party bei einem Kollegen namens Florian ziemlich betrunken. Deshalb bot er mir an, mich nach hause zu fahren. Ich nahm dankbar an. Im Auto fragte mich Florian ob ich noch etwas Zeit hätte oder gleich nach hause wollte. Wir blicken uns an und dachten wohl beide das gleiche. Also sagte ich zu ihm, das ich eigentlich[...]

weiterlesen

Unterwegs mit Kollegen

Meine Frau Romy nahm an einem von ihrem Arbeitgeber verordneten zweitägigen Weiterbildungskurs inkl. Übernachtung teil, welcher etwas entfernt von unserem Wohnort stattfand. Auch ihre Kollegen Martin, Bernd und Oliver waren mit dabei. Da Romy den weitesten Weg davon hatte machte sie den Kollegen den Vorschlag, dass sie fährt und die anderen unterwegs auf dem Weg dorthin einsammelt bzw. mitnimmt. Es[...]

weiterlesen

Kleine Sauereien zu dritt

Eine Kollegin von meinem Schatz hatte uns in den Freizeitklub eingeladen. Die Mitglieder bestanden aus etwa zehn Paaren um die dreißig Jahre alt. Besonders auffallend war Valentina. Sie war ein heißer Feger mit blonden langen Haaren und einer super Figur. Sie trug oft Röcke und darunter Strapse. Die Halterlosen gab es nur vereinzelt, dann mit schmalem Rand. Man musste schon[...]

weiterlesen

Bereicherung des Liebesspiels

Als ich abends nach Hause kam war alles wie immer. Um neun sollte Maik kommen. Ich beobachtete meine Frau, konnte aber nicht erkennen ob sie daran dachte oder nicht. Vorerst brachten wir unsere Tochter ins Bett und räumten den Tisch vom Abendessen ab. „Nervös?“ fragte ich sie und da platzte es aus ihr heraus: „Nervös? Ich kann seit Tagen an[...]

weiterlesen

Campingurlaub am Meer

Wir hatten uns schon wochenlang auf unseren Campingurlaub am Meer gefreut. Zusammen mit vier Kumpels aus unserer Clique würden wir zwei Wochen Sonne und Meer in Südfrankreich genießen. Lena freute sich besonders auf ausgedehnte Sonnenbäder, ich auf interessante Schnorchel-Tauchgänge an einem Felsen, der besonders tief ins Meer abfiel. Vor unseren Kumpels würden wir tagsüber unsere Ruhe haben, denn sie waren[...]

weiterlesen

Unmögliche Ansprüche

Seitdem ich mich von meinem Mann hatte scheiden lassen, ist auch schon wieder ein halbes Jahr vergangen. Er hatte mich aber schon geraume Zeit vorher so schlecht behandelt, dass ich auszog und mir eine eigene Wohnung zugelegt hatte. Ich konnte und wollte es nicht länger ertragen, wie er mir immer Dinge an den Kopf warf, die ich selbst nie begangen[...]

weiterlesen

Exhibitionistische Ader

Die Feten bei meinem besten Freund Adrian waren immer sehr beliebt. Er hatte ein riesiges Haus, einen noch größeren Garten und wohnte ziemlich abgelegen, so dass auch die laute Musik niemanden störte. Laura und ich waren im Sommer eingeladen. Laura machte sich an diesem Abend super zurecht. Es war wunderbares Wetter, deswegen entschied sie sich für einen kurzen Leder Minirock,[...]

weiterlesen

Pure Geilheit zum Nachtisch

Letztes Jahr im Sommer war ich mit meiner Frau in der Stadt unterwegs, wir waren auf dem weg zu unserem asiatischen Stamm-Restaurant zum Abendessen. Auf dem weg kamen wir an einer Eisdiele vorbei, als plötzlich jemand rief „Hallo Lydia“. Wir drehten uns um und sahen einen jungen, schwarzhaarigen relativ gut aussehenden Typen sitzen. Lydia fragte mich ob wir nicht noch[...]

weiterlesen

Feuchte MWW Spiele

Es war irgendwann im Sommer, als ich im Krankenhaus wegen eines komplizierten Beinbruchs lag. Ich hatte ich viel Zeit, darüber nach zu denken, was ich in den vergangenen Tagen alles erlebt hatte. Ich wünschte mir sehnlichst, dass ich bald wieder aus dem Krankenhaus entlassen werde. Die schönen sexuellen Freuden, die ich zu Hause mit meiner Schwägerin Melissa und ihrem Stiefsohn[...]

weiterlesen

Sexuell Freizügig

Noch ein paar Minuten bis zur Ankunft des Zuges. Nina ist nervös. Sie wartet auf Julian, den Sohn ihres Freundes Julian, den sie vor vier Jahren kennen lernte. Dessen Verhältnis zu seinem Sohn war noch nie besonders. Seit der Scheidung von Julian Mutter lebt Julian bei seiner Mutter in Hamburg und Julian zog nach Berlin. Schon Einmal, vor drei Jahren[...]

weiterlesen

Schuldentilgung per Sex

Emma blickte fassungslos auf den Brief in ihren Händen. Sie hatte ihn erwartet, aber nun traf es sie doch stärker als vermutet. Die Kündigung der Wohnung. Irgendwie hatten sie es verdrängt gehabt, obgleich bei vier Monaten Mietrückstand nichts anderes kommen konnte. Ein zorniger Blick traf Richard. „Was nun?“ fragte sie. Es war doch alles so perfekt gewesen. Die kleine Wohnung[...]

weiterlesen

Zwei Jungs mit geiler Oma

Wir waren mit unserer damaligen Klasse in einer Jugendherberge. Unser Alter betrug im Durchschnitt 18-19 Jahre. Wir waren eine verschworene Gemeinschaft und trieben so manchen Lehrer zur Verzweiflung. Mit einem Spezi aus unserer Klasse hatte ich schon so einiges erlebt. Man konnte sagen wir waren damals richtige Freunde die durch dick und dünn gingen. Die Mädels in unserer Klasse waren[...]

weiterlesen

Dreier mit einem Swingerpaar

Auf der Rückreise aus meinen Tramper-Ferien hatte ich mein erstes Erlebnis mit einem Pärchen. Ich war 19 Jahre alt und hatte noch kein wirkliches Einkommen. Ich stand am Stadtrand von Wien, in Jeans, Slipper, einem weißem T-Shirt und einem großen Rucksack mit Zelt. Etwa 2 Stunden stand ich an der Straße, den Daumen in den Wind, als ein Mercedes anhielt.[...]

weiterlesen

Eine tolle Nummer

Ich überlegte: Ob er noch seine alte Handynummer hat? Denn wir hatten lange keinen Kontakt mehr. Ich lebte jetzt in München und in einer relativ festen Beziehung, ins Rheinland kam ich nicht so oft. „Ja, hallo“, hörte ich. Es war Sebastian. „Hi Sebastian, hier ist Melissa, wie geht es dir?“ – „Mensch du? Das ist aber schön, noch mal was[...]

weiterlesen

Freude in jeder Beziehung

Sophie bezeichnete ich in meiner Fantasie als „saftiges“ Mädchen. Wie soll ich es erklären? Sie war nicht dünn, aber schlank genug. Schöne Beine, die sich zu einem knackigen, aber doch runden Po vereinigten. In Jeans ein Bild zum Reinbeißen. Sie hatte braune Haare mit einem ganz, ganz leichten rötlichen Schimmer. Sehr lang. Wenn sie es ganz löste, fast bis an[...]

weiterlesen

Ausgehungert nach Sex

Als ich Melina kennenlernte dachte ich eher an eine kurze Affäre. Ich bin etwas über 30 und fühle mich immer noch von Mädels unter 20 angezogen. Weniger erfahren als ich, ab und zu vielleicht noch etwas linkisch. So liebe ich es. Melina war 23. Schon 23 in meinen Augen. Aber ich stellte fest, dass sie meinem Profil doch ziemlich entsprach.[...]

weiterlesen

Geile Bekanntschaft im Zug

Vor einiger Zeit hatte ich beruflich in Köln zu tun. Es wurde spät und ich fuhr mit dem Zug zurück nach Mainz. Meine Firma hatte mir ein „First-Class-Ticket“ spendiert. Der Zug war nur schwach besetzt, und ich döste so vor mich hin. Kurz hinter Koblenz suchte ich die Toilette auf. Der Kontrolleur war schon durch und da der Zug bis[...]

weiterlesen

Erziehung zu Dritt

Schon ein paar Tage lang hatte ich bemerkt, dass Jonas, mein Arbeitskollege etwas auf dem Herzen hatte. Immer wieder hatte er einen Vorwand gesucht, um mit mir allein zu reden, ohne dabei konkret geworden zu sein. Als ich ihn dann zu einem gemütlichen Bier einlud, zeigte mir sein Gesicht deutlich, wie er sich freute. Wir redeten eine Weile über das[...]

weiterlesen