lutschen

Am Ziel der Sehnsucht angekommen

Eigentlich hätte Gerhard zufrieden und befriedigt sein müssen, denn Birgit hatte sich seinem männlichen Verlangen willig hingegeben und hatte ihn für seine Bemühungen mit ihrem Orgasmus-Schrei belohnt, mit dem sie ihm Signal gab, dass er nun spritzen konnte. Gewiss, Gerhard spürte die Trägheit in sich, die Männer ergreift, wenn sie ihren Saft ausgespritzt haben, doch in seinen Gedanken brannte die[...]

weiterlesen

Die Revanche meiner Ex

Sie war meine Jugendliebe. Wir hatten den Sex zusammen entdeckt. Vor Annika hatte ich nur ein einziges mal mit einer Frau geschlafen und das war’s dann auch. Ich hatte also auch nicht wirklich Ahnung von Sex. Langsam hatten wir uns heran getastet. Erst nur knutschen, das erste Mal Petting, und nach über einem halben Jahr war es dann soweit gewesen.[...]

weiterlesen

Kleine schmutzige Geheimnisse

Mit einem Baguette, etwas Käse und einem Glas Rotwein begab ich mich auf den Balkon und entspannte, aß, trank und war zufrieden. Ich lauschte in die Nacht und war glücklich, dass meine Wohnung, obwohl fast mitten in der Stadt, doch so ruhig lag, mit Aussicht auf einen kleinen Park. Der laue Wind raschelte ein wenig in den Bäumen, sonst war[...]

weiterlesen

Emmas wilde Abenteuer

Normalerweise kam Emma an diesem Wochentag eigentlich nicht zum Putzen in die Wohnung von David und Frida, doch in einem anderen Haushalt, wo sie heute eigentlich hätte putzen sollen, war niemand zu Hause. Sie war etwas verärgert darüber, denn ein Arbeitsausfall bedeutete auch einen Verdienstausfall und den konnte sie sich eigentlich nicht leisten. Warum also sollte sie nicht heute zu[...]

weiterlesen

Wie ich meine Jungfräulichkeit verlor

Ich war gestern Nacht wieder in meinem Lieblingsoutfit in der Stadt unterwegs. Ein schwarzer Netz-Catsuit, sehr enger Falten-Mini und dazu schwarze hochhackige Plateau-Lackstiefel. Ein Höschen trug ich gar nicht darunter, obwohl mein Mädchenschwanz die ganze Zeit hart war und ich ständig aufpassen musste, dass das nicht zu sehr auffiel. Ja, ich bin ein Schwanzmädchen und schlenderte also wie immer, richtig[...]

weiterlesen

Nichts Schöneres auf der Welt

Kniend unter dem Tisch versuchte ich in unbequemer Körperhaltung Professor Freesemanns Schwanz zu blasen. Ich umschloss seinen steifen Penis mit meinen Lippen, ließ ihn tief in mich hineingleiten und zog meinen Kopf zurück, sobald ich merkte, dass die harte Eichel zu nah an meine Kehle kam. Alle zehn oder zwölf Stöße hielt ich inne und umspielte seine Eichel mit meiner[...]

weiterlesen

Entdecken einer neuen Welt

Ich bin Frederik, Mitte zwanzig und nein, ich stehe sexuell gesehen nicht auf Männer. Doch manchmal reizt mich trotzdem die Vorstellung, einen fremden Schwanz in die Hand oder in den Mund zu nehmen. Früher, ihn der normalen Schule, war das Thema ein Tabu. Später jedoch, in meiner Studienzeit, wurde ich mutiger. Mit meinem besten Freund spreche ich seit inzwischen ganz[...]

weiterlesen

Die scharfe Klassenkameradin

Der Unterricht war zum gähnen und ich kritzelte gelangweilt irgendwelches Zeug in meinen Notizblock. Ich war gerade achtzehn geworden und hatte noch keine Freundin. Mein Handy vibrierte weil eine Textnachricht eintrudelte. Sie war von Joline, einer Klassenkameradin, die sich ein paar Reihen weiter vorne langweilte. Der Text lautete: „Heii Sweetie, hast du Lust mich in der Pause zu vögeln? Joline…“[...]

weiterlesen

Neue Entwicklung im Eheleben

Nach den ersten paar Ehejahren mit meinem Mann, wo wir uns ausschließlich sexuell mit uns allein, also zu zweit, beschäftigten, lernten wir ein junges Paar aus dem Nachbarort kennen. Weil sie uns sehr sympathisch waren, trafen wir uns immer öfters. Meist wurde Karten gespielt oder im Sommer ein Grillfest organisiert. Stefanie und Michael waren schon etwas erfahrener in Sachen Sex[...]

weiterlesen

Eine gelungene Überraschung

Es erregte mich immer wieder, das Haus ohne Unterwäsche zu verlassen. An diesem warmen Sommertag hatte ich nur ein dünnes Kleidchen an und schlenderte durch die Straßen meiner Stadt. Der Gedanke mein Kleid könnte hoch rutschen und freien Einblick auf meine Fotze zeigen erregte mich. Außerdem kann ich nicht bestreiten, dass der Wind der meinen Unterleib berührte maßgeblich zu meiner[...]

weiterlesen

Gruppenfick in der Sauna

In unserer Gay-Sauna ist jeweils Dienstag und Mittwoch gemischter Betrieb. Am Nachmittag trifft man oft geile Hausfrauen an die mal schnell einen guten Fick verpasst haben wollen und am Abend sind doch recht viel Paare anwesend, die entweder sich dem Gruppenfick oder dem Bi-Fick hingeben wollen. Ich kam so gegen 15 Uhr in die Sauna und vergnügte mich zuerst im[...]

weiterlesen

Geiler Urlaub mit Freunden

Im Sommer machten wir uns zu viert in den Urlaub auf in ein kleines Ferienhaus das den Eltern einer meiner Kumpels gehörte. „Zu viert“ bedeutet meine zwei Kumpels André und Robert, meine Freundin Selina und ich. Eigentlich war ein Urlaub mit den Jungs oder mit einem anderen Paar geplant, aber letztendlich kam es dann zu dieser Zusammensetzung. Robert, dessen Eltern[...]

weiterlesen

Scharfe Abeitskollegin

Ich war gerade 19 Jahre alt und arbeitete in einem großem Kaufhaus. Auch wenn es ein Kaufhaus der gehobenen Klasse war, ist mir schnell klar geworden das es eigentlich ein riesen Puff war. Hier fickt wirklich jeder mit jedem und alles. Mein erstes Erlebnis. Ich hatte zwar schon öfters die Möglichkeit bekommen mit Kolleginnen oder Kundinnen etwas zu machen aber[...]

weiterlesen

In den Arsch gefickt

Wir hatten mal wieder einen richtig ungemütlichen Abend, einen an dem man sich am liebsten nur Zuhause vor die Glotze setzt und gar nichts macht. Oder man geht so wie ich noch schön ins Fitnessstudio zum Pumpen. Schnell war ich mit dem Auto da, umgezogen und noch das Handtuch geschnappt. Zum Aufwärmen ging ich erst mal aufs Laufband und lief[...]

weiterlesen

Zwei Schwänze für sie allein

Sie hatten das Haus erst kürzlich gekauft. Ein lang gehegter Traum war für beide wahr geworden. Sie hatte endlich ihren Wintergarten, er freute sich über sein „Spielzimmer“. Sie nannte es so. Er war ein Technik-Freak und hatte all seine technischen Spielzeuge in diesem Zimmer aufgebaut. Das Haus war endlich eingerichtet, alles war dort wo sie es haben wollte. Sie war[...]

weiterlesen