junge

Der Meister und seine Frauen

Der Ansturm von Bewerbungsgesprächen für die Stelle eines Assistenten war enorm. Ein paar halbwegs interessante Frauen waren dabei und die männlichen Bewerber nahm Oskar Buchhorn, Chef der Abteilung Marketing, nur zum Schein auf die Liste. Er wollte eine Frau und die musste zudem klar seinen Ansprüchen genügen. Nun war er aber viel zu müde, um sich gegen den jungen Bewerber[...]

weiterlesen

Verflixtes Ding am Pool

Bloss keinen Stress mehr und nun einen ganzen Monat Urlaub ohne Frauen. Meine Ehe war in die Brüche gegangen und war nun endlich Vergangenheit mit Richters Gnaden. Das war die Ausgangslage, als ich die kleine Feriensiedlung auf einer Urlaubsinsel erreichte. Direkt im Dorf gelegen versprach sie dennoch eine gute Mischung aus Entspannung und unterhaltsamem Nachtleben. Gleich beim Betreten der Feriensiedlung[...]

weiterlesen

Liebe allein genügt nicht

Wenn der Tag stressig war, möchte man an nichts mehr denken, nur noch möglichst bald schlafen gehen und Licht aus. Genau so fühlte ich mich gerade. Eigenartig, aber genau dann laufen mir meist die hübschesten Jungs über den Weg. Ich habe wirklich das Gefühl, die Achtzehn- bis Zwanzigjährigen stehen speziell auf erschöpft aussehende, abgearbeitete Manager-Typen wie mich. Dynamik, jugendliches Aussehen[...]

weiterlesen

Erlebnisse einer Büroschlampe – Teil 6

In Sachen unseres Azubis Jeremy, der mich in der Mittagspause beim heimlichen Sex mit meinem Kollegen Ben beobachtet hatte, hatte ich ein mulmiges Gefühl und machte ich mir Sorgen. Dies sollte sich dann eine Woche später auch als durchaus berechtigt herausstellen. Jeremy kam nämlich am darauf folgenden Dienstagabend zur mir, als ich gerade Feierabend machen wollte. Wahrscheinlich hatte er eine[...]

weiterlesen

Die kleine Schwanzanbeterin

Etwas scheu und verunsichert betrat Franziska Maschke das spärlich beleuchtete Büro. „Bitte kommen Sie zu mir und setzen sich“ sagte Corinna Elling freundlich. „In Ihrem Antrag äußern Sie den Wunsch, einen jungen Mann mit großem Penis oral zu befriedigen.“ fuhr Corinna Elling fort. „Und danach soll er Sie verwöhnen. Entspricht dies immer noch Ihrem Begehren?“ Das Gesicht der achtundvierzig Jahre[...]

weiterlesen

Die Nacht mit der Assistentin

Er saß an seinem Arbeitsplatz, doch nur der Schreibtisch, sein Bildschirm und sein Telefon waren zu sehen. Der restliche Raum war komplett dunkel. Ganz benommen schaute er sich um, konnte aber nichts erkennen. Nur sein Bildschirm flackerte hell. So hell, dass er auch dort nichts erkennen konnte und er seine Augen für einen kleinen Augenblick schließen musste, damit sie sich[...]

weiterlesen

Schlank und schöne Proportionen

Ab in die Sauna. Wie immer und Mittwochs ist es immer recht leer hier im Thermalbad. Heute ist mein freier Nachmittag. Ab und zu ein paar Seniorenmänner, seltener eine ältere Frau… und ganz selten eine Gleichaltrige zum Gespräche führen. So nehme ich mir halt immer was zum Lesen mit, damit es im Ruheraum nicht zu langweilig wird. Seit einer halben[...]

weiterlesen

Wie ein Ertrinkender

Langsam fuhr das Auto auf den Parkplatz. Der Motor wurde ausgeschaltet, doch lange Zeit stieg niemand aus. Hinter dem Steuer auf dem Fahrersitz, saß, sichtlich nervös, ein junger Mann. Eine Zeitung in der Hand, die er nun aufschlug, wie um sich noch einmal zu vergewissern, dass er tatsächlich richtig war. Schließlich stieg er aus, ging über die Straße, schnurstracks auf[...]

weiterlesen

Noch so neu als Mädchen

Obwohl seit einigen Tagen große Ferien waren gab ich Josephine, Alina und Vanessa wieder Nachhilfe in Mathe. Alina hatte an diesem Tag Geburtstag und ich hatte eine Flasche Sekt mitgebracht. Wir kamen richtig in Stimmung und Vanessa holte eine zweite Flasche aus dem Kühlschrank. Nach der zweiten Flasche wurde ich übermütig und erzählte, dass ich einen verrückten Traum gehabt hätte.[...]

weiterlesen

Zufällige Berührungen

Wir hatten die Zusage für einen wichtigen Auftrag bekommen und das auch ausgiebig gefeiert. Zu diesem Anlass hatte ich meine übliche Ausgehuniform angezogen. Schwarze Pumps, dunkle Strümpfe, einen engen schwarzen Rock, der dezent knapp über den Knien endete und eine schwarze Bluse, die gerade so weit geöffnet war, dass man den Spitzenansatz meines Bustiers sehen konnte. Es war bereits spät,[...]

weiterlesen

Die Geilheit in ihren Augen

Dass dieser Nachmittag mein Leben verändern sollte, wusste ich noch nicht, als ich an der Haustür meines Kumpels Christian klingelte. Wir hatten uns lose zum Abhängen und Spiele Daddeln verabredet. Seit sich Dana von mir getrennt hatte, war mir jede Ablenkung recht. Allerdings öffnete nach einiger Zeit nicht Christian die Tür, sondern seine Mutter. „Oh! Hallo, ist Christian vielleicht da?“[...]

weiterlesen