Archive


Das geheime Übereinkommen

Verena bewohnte mit ihrer Tochter ein kleines Einfamilienhaus am Stadtrand. Eduard, ihr geschiedener Mann hatte es ihr nach der Scheidung überlassen, er war mit seiner neuen Freundin weggezogen, hatte sie mit Sophie, die damals zwei Jahre alt war, alleine gelassen. Seitdem hatte sie nichts mehr von ihm gehört, nur seine Unterhaltszahlungen trafen pünktlich bei ihr ein. Sie war gezwungen, ihren[...]

weiterlesen

Eine liebenswerte Hobbyhure

„Ludwig“… fragte meine Frau mit dem Telefon in Hand… … „bist Du nachher zu Hause? Elisa will vorbeikommen und sich ein Buch abholen.“ Ich bejahte das. „Okay“, sagte meine Frau… „Ludwig ist nachher da. Kannst also vorbeikommen.“ Die beiden hatten sich vor Jahren ein Zimmer im Krankenhaus geteilt und waren seitdem dickste Freundinnen. Dabei war Elisa so ganz anders als[...]

weiterlesen

Der Dicke mit dem Grossen

Wir waren seit einigen Jahren glücklich verheiratet und kannten uns davor schon eine halbe Ewigkeit. Wir waren wie füreinander geschaffen und kannten uns in- und auswendig. Mein Mann war wirklich ein gut aussehender und durchtrainierter Mann. Er arbeitete in einer gut gehenden Firma und verdiente nicht schlecht. Ich war 35, hatte eine gute Figur und war mit meinen 167cm Größe[...]

weiterlesen

Die bumsfidele Ehefrau

Die zwei befreundeten Pärchen waren schon oft zusammen in der gemischte Sauna und hatten es lustig. Marlene und Vincent hatten mit Leyla und Georg bisher aber keine gemeinsamen sexuellen Erlebnisse, obwohl Marlene manchmal insgeheim darüber nachdachte. Wie auch immer, die Vier planten soeben, ein Wochenende zusammen in Hamburg zu verbringen, mit Schwerpunkt St. Pauli. Zwei Doppelzimmer für drei Nächte in[...]

weiterlesen

Nackt präsentierte Gespielinnen

Der Urlaub mit meiner Frau Nicole neigt sich dem Ende zu. Wie wie schon seit Jahren, waren wir wieder in unserem Lieblingshotel. Tagsüber waren wir draußen im Schnee und danach entspannten wir uns im großzügig gebauten Wellness-Bereich des Hotels. Entspannung in jeder Hinsicht. Wir verbrachten Stunden im angenehmen Wärmeraum und mindestens einmal genossen wir unsere Körper in der Dampfsauna oder[...]

weiterlesen

Weder Zufall noch Glück

Ich war damals im Gymnasium und meine Noten waren gut. Das mir damals wohl zu recht den Ruf einer Streberin eingebracht. Meine roten Haare haben wohl überdies nicht gerade dazu beigetragen, das ich in der Schule beliebt war. Nachträglich fand ich das aber gar nicht so schlimm. Immerhin konnte ich so immer mein Ding durchziehen ohne groß Aufzufallen. Eins sollte[...]

weiterlesen

Offenes Exhibitionisten-Dasein

Meine bisherigen exhibitionistischen Aktionen begannen meist so, dass zunächst niemand dabei war, jedoch der Kitzel groß war, ertappt zu werden. Oder ich tat beim Entblößen so, als ob das aus Versehen passiert und mir das natürlich extrem peinlich sei. Insgeheim wünschte ich mir aber schon länger einmal offen zu sagen: „Ich finde es geil, nackt unter angezogenen Leuten zu sein“…[...]

weiterlesen

Überraschung in der Wäschekommode

Sie ist groß, hat schulterlange hellblonde Haare, blaue Augen und einen schlanken wohlgeformten Körper mit endlos langen Beinen. Klingt perfekt was? Die Rede ist von meinem Schwesterherz. Auch mit zunehmendem Alter, inzwischen war sie über 30, und nach Geburt ihrer Tochter hatte sie davon nichts eingebüßt. Davon konnte ich mich überzeugen, als wir nach langer Zeit mal wieder zusammen in[...]

weiterlesen

Meine scharfe Nachbarin

Als ich meine Nachbarin Rita vormittags zufällig im Treppenhaus traf, erzählte ich ihr beim Smalltalk, dass ich am Nachmittag in die Stadt fahren werde. Sofort fragte sie mich: „Können Sie mich mitnehmen, ich würde mir gerne eine Kette kaufen.“ Ich stimmte zu: „Wenn Sie Lust haben können wir auch irgendwo eine Kleinigkeit zusammen trinken.“ Ich wartete mit dem Wagen auf[...]

weiterlesen

Das durchtriebene Luder

Der Blick von Herr Luprecht streifte verstohlen über den schlanken Körper der neunzehnjährigen Schülerin. Sie saß vor ihm in der Bank und hatte den Kopf gesenkt. „Ich kann dich nicht zu deinem Glück zwingen“ sagte Herr Luprecht mitleidig lächelnd „Letzten Endes bist Du alleine für dich verantwortlich“. Eine Strähne ihres hellblonden Haars fiel Lena in die Stirn. Sie trug rechts[...]

weiterlesen

In der Spätvorstellung

Mich interessierten damals vor allem Frauen im selben Alter wie ich, also um die vierzig, welche gelegentlich kleine unverbindliche Affären suchten um ihr Leben etwas aufzufrischen. Es war für mich bis dahin kaum vorstellbar, dass Frauen gegen sechzig immer noch auf Sex aus waren und Spaß daran finden konnten. Svenja schlich sich mit zwei gleich alten Freundinnen in unsere Runde,[...]

weiterlesen

Liebkosende Berührungen

Wir haben uns für den Feierabend verabredet um den restlichen Tag miteinander zu verbringen. Es ist ein angenehm warmer Tag und ich warte etwas nervös im Cafe auf sie. Von weitem sehe ich Luna schon näherkommen. Sie bewegt sich sehr elegant und ihr cremefarbenes Kostüm macht dies vollkommen. In der Bewegung schwingen Ihre Brüste rhythmisch mit und Ihr blondes langes[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 1

Meine Frau ist seit der Geburt unserer Tochter kaum mehr an Sex interessiert. Sie lässt sich zwar von mir verwöhnen und hat ihren Spaß dabei, doch Geschlechtsverkehr lehnt sie kategorisch ab. Das frustriert mich, als erst bald vierzigjährigen Ehemann, natürlich sehr. Etwas Abwechslung kommt in meine Tage, wenn unsere Nachbarin Emmy mal wieder Probleme mit ihrem PC hat. Sie bittet[...]

weiterlesen

Erotische Eskapaden – Teil 2

Quentin machte am nächsten Tag pünktlich Feierabend um Vanessa von der Schule abzuholen. Er holte Sie an der Haltestelle ab. „Hallo Vanessa welch ein Zufall, steig ein ich nehme dich mit“ „Oh hallo Quentin, das ist ja Klasse, da bin ich eher zu Hause“ Vanessa stieg in den Bus ein und Quentin fuhr los. „Zieh deine Hose und deinen Slip[...]

weiterlesen

Und auf Wunsch mehr

Eine Kleinanzeige für „erotische Massagen und auf Wunsch mehr“ erregte meine Aufmerksamkeit. Ich wählte die angegebene Telefonnummer und verabredete mit der Dame einen Termin. Danach steckte ich mir einen entsprechenden Geldbetrag in die Tasche und fuhr mit der Bahn in ihre Wohngegend. Bis zum vereinbarten Termin war noch viel Zeit, deshalb spazierte ich durch einen Park, der sich in der[...]

weiterlesen

Stark nymphomanisch

Man müsste mal wieder tanzen gehen, dachte ich mir. Ich bekam einen Hinweis auf ein nettes Tanzlokal, wo die Frauenauswahl groß und fast jede Altersgruppe vertreten sei. Der Name spielt keine Rolle, den habe ich mittlerweile vergessen, aber die Atmosphäre hatte mir sehr gut gefallen. Um die Tanzfläche herum standen kleine Tische, auf denen Tischtelefone standen. So konnte man die[...]

weiterlesen

Wie eine echte Frau

Nach einem geschäftlichen Misserfolg saß ich nun im Zug. Wir hatten gemeinsam beschlossen, das Büro eine Weile dicht zu machen, damit sich jeder vom Stress der letzten Wochen erholen kann. Erst saß ich frustriert in meiner Wohnung und dachte über ein Urlaubsziel nach. Weit weg zu fliegen hatte ich eigentlich keine Lust. Aber wohin jetzt im Herbst? So stieß ich[...]

weiterlesen

Dramatische Verwandlungen

Es schneite ohne Unterlass, so dass man kaum etwas sehen konnte. „So ein Mistwetter aber auch“ murmelte Nicole, die den Wagen über die tief verschneite Straße steuerte. Ach was, meinte Adriana auf dem Beifahrersitz, die vor lauter Vorfreude auf das verlängerte Wochenende auf der Ski-Hütte die Gefahren des plötzlichen Winterwetters unterschätzte. Hinten im Wagen saßen noch Esther und Inga, die[...]

weiterlesen

Die geile Überraschung

Außer einer Kellnerin waren nur noch zwei andere weibliche Wesen in der Bar. Sie war blond, hatte das Haar hochgesteckt. Die beiden anderen Frauen sahen im Vergleich eher blass aus. Die eine sah aus wie eine Alkoholikerin, die andere wie die Mutter von vielen Kindern. Die Männer im Lokal waren gewöhnliche Bauarbeiter, fett, Flanellhemd und eine Jeans, die bei weitem[...]

weiterlesen

Eine wundervolle Nacht

Mein leidenschaftliches Hobby ist, mich in einen Transvestit, Crossdresser oder Damenwäscheträger zu verwandeln. Es macht mich geil, diese Art von Stoffen auf meiner Haut zu spüren, das Rascheln von Seide, Satin und Chintz zu hören. Zu spüren, wie ein Rock über meine Nylons rutscht. Es macht mich geil in ein enges Korsett eingeschnürt zu sein! Kaum auf meinen High-Heels gehen[...]

weiterlesen