fantasien

Denk an mich dabei

Es ist eine ruhige laue Nacht, die Fenster stehen weit offen und ich liege in Daniels Arm gekuschelt. Er ist soeben eingeschlafen und atmet ruhig. In solchen Situationen ist er mir besonders nahe. Ich liege fast bewegungslos da, nur meine Augen wandern umher. Das Mondlicht überzieht alle Farben in unserem Schlafzimmer mit einem fahlen, hellen Blau. Die Schatten des Mondes[...]

weiterlesen

Sklavin der Schönheit

Weil mein Mann und ich den ganzen Tag arbeiten und deswegen nicht genügend Zeit haben, um uns die ganze Zeit um unsere Kinder zu kümmern, haben wir unterschiedliche Dinge überlegt, wie wir unsere Kinder denn am sinnvollsten betreuen lassen könnten für die Zeit, in der wir nicht zu Hause sind. Nach langem hin und her haben wir uns dann für[...]

weiterlesen

Sehnsucht nach Abwechslung

Schon länger lief es in unserer Ehe nicht mehr so gut, vor allem was unser Sexleben betraf. Ich war ziemlich gefrustet darüber, dass mein Mann immer weniger mit mir schlief und wenn dann nicht mehr mit der anfänglichen Leidenschaft und Experimentierfreude. Ich sprach ihn oft darauf an, aber er fand es nicht unnormal, dass nach einer langen Zeit der Beziehung[...]

weiterlesen

Meine Bestimmung gefunden

Ich fahre nochmal rüber zu Marco, ruft meine Süsse. Soll ich dir nachher von der Tanke was mitbringen? Ich will nichts und lasse sie ziehen. Den Stich in meinem Herz fühle ich wie damals, als wir unsere Triebe zum ersten Mal ausgelebt haben. Sie heisst Rita, ist 20 Jahre alt und war schon immer ein reifes und aufgeschlossenes Mädchen. Sie[...]

weiterlesen

Überschäumende Fantasien

Petra wachte langsam auf und streckte ihre müden Glieder auf ihrem breiten Bett aus. Sie war immer noch gefangen in ihrem Traum, feucht und verschwitzt, überlegte zu masturbieren und den Traum mit einem Orgasmus zu beenden. Aber sie war wund von der Handarbeit der letzten Tage. Also spielte sie ein wenig mit ihren Brüsten und dachte über ihr Elend nach.[...]

weiterlesen